Erster Liebesbriefkasten steht in Frankfurter Nikolaikirche

Fastenaktion der evangelischen Kirche beginnt mit Liebesgrüßen

28. Februar 2006

Der erste Liebesbriefkasten steht in der Alten Nikolaikirche am Frankfurter Römerberg. Eingeweiht wird er während einer Mittagsandacht, mit der die Fastenaktion 2006 der evangelischen Kirche "7 Wochen Ohne" am Aschermittwoch, 1. März, um 12 Uhr eröffnet wird.

"Liebesbriefe zu bekommen ist das Größte, gleich nach Liebesbriefe schreiben", sagt der Leiter der Fastenaktion der evangelischen Kirche, Pfarrer Markus Eisele. Aus diesem Grund stellen er und die Pfarrerin der St. Paulsgemeinde, Andrea Braunberger-Myers den ersten Frankfurter Liebesbriefkasten in der Alten Nikolaikirche am Römerberg auf. Dort können Frankfurter ab Mittwoch ihre Briefe einwerfen, wenn sie Brieffreundschaften oder die Liebe fürs Leben suchen. Ebenso kann man sich dort auch einen Liebesbrief mitnehmen.

"Wir wollen, dass Menschen darüber nachdenken, was die Liebe für ihr Leben bedeutet", sagt Pfarrerin Braunberger-Myers. Neu zu entdecken, wie zerbrechlich die Liebe ist, aber auch wie stark sie uns macht, darin bestehe die Chance in den Wochen vor Ostern. Auch in der biblischen Passionsgeschichte gehe es ja schließlich um Liebe in all ihren Facetten. "Passion und Leidenschaft, Zuneigung und Eifersucht, Hass und Aussöhnung - all das kommt darin vor", so Braunberger-Myers.

"Viele Menschen versuchen während der sieben Fastenwochen die Hektik der heutigen Zeit zu durchbrechen und sich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu konzentrieren", ergänzt Eisele. Dazu gehöre für viele auch, verstärkt darauf zu achten, wo Gottes Liebe in der Welt sichtbar wird. "Wir regen an, aufmerksamer dafür zu sein, wo man einen 'Liebesbrief' zugesteckt bekommt", so Eisele. In gleicher Weise sind die Teilnehmer der Aktion aufgerufen, selbst wieder einmal "Liebesbriefe" zu schreiben. Dabei komme es nicht auf die schriftliche Form an, vielmehr seien der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

An der bundesweiten Fastenaktion der evangelischen Kirche "7 Wochen Ohne", die zum 23. Mal stattfindet, nehmen rund 2 Millionen Menschen teil. Die Teilnehmer versuchen bis Ostersonntag auf Alkohol, Zigaretten oder Fernsehen zu verzichten oder üben sich im traditionellen Fasten. Die Fastenaktion 2006 steht unter dem Motto "Liebesbriefe. Merken, worauf es ankommt".

Mehr Informationen zur Fastenaktion "7 Wochen ohne": www.7-wochen-ohne.de