Festgottesdienst an der Playa de Palma

100 Jahre Deutsche Evangelische Gottesdienste auf Mallorca

06. Juni 2006

Kathedrale von Palma de Mallorca

Seit 100 Jahren werden in Palma de Mallorca deutschsprachige Gottesdienste abgehalten. Dieses Jubiläum feiert die Deutschsprachige Evangelische Gemeinde auf den Balearen am kommenden Sonntag, 11. Juni. Zu diesem Anlass werden der Auslandsbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Rolf Koppe, und Margit Fleckenstein als Mitglied des Rates der EKD in der Gemeinde erwartet. Für den Sonntagmorgen ist ein Besuch bei der Spanischen Evangelischen Gemeinde in Palma de Mallorca geplant. Ein Gespräch mit der deutschen Konsulin, Karin Köller, steht ebenso auf dem Programm wie ein Besuch in der deutschen Altersresidenz Es Castellot. Um 14 Uhr lädt dann Pastor Klaus-Peter Weinhold zum Festgottesdienst in die Franziskanerkirche "La Porcincula" an der Playa de Palma ein. Die Predigt wird Bischof Rolf Koppe halten.

Mit dem Besuch der EKD-Ratsdelegation soll auch dem katholischen Bischof der Diözese, Jésus Murgui Soriana, für seine ökumenische Gastfreundschaft gedankt werden. Schon 1972 hat der katholische Bischof der Diözese Mallorca alle katholischen Kirchen für deutschsprachige protestantische Gottesdienste geöffnet. Der Höhepunkt eines jeden Jahres bilden seit 1971 zwei deutschsprachige ökumenische Christvespern nacheinander am Heiligabend in der Kathedrale von Palma de Mallorca. Mit Unterstützung der deutschen Reisegesellschaften, die die dafür nötigen Busfahrten organisieren, nehmen daran Jahr für Jahr etwa 4.000 Christen teil.

Im Jahr 1906 am ersten Sonntag nach Ostern hielt Pfarrer Theodor Brauneck im Hause des Konsuls Karl Schrader in Palma de Mallorca den ersten deutschen evangelischen Gottesdienst. Mit Unterbrechungen in den Weltkriegen wurde die Serie der zunächst jährlichen Gottesdienste fortgesetzt. Zeitweise war der als Widerstandskämpfer bekannt gewordene Theologe Dietrich Bonhoeffer von Barcelona aus auch für Mallorca zuständig. 1972 wurde Pfarrer Dietrich Hillebrand als erster hauptamtlicher Pfarrer auf die nun vom Tourismus geprägte Insel geschickt. Ganz unkonventionell lud er Touristen am Strand von Arenal ein, indem er mit einem Modellflugzeug Einladungszettel für seine Gottesdienste abwarf.

Deutschsprachige evangelische Gemeinde auf den Balearen