Eine Stadt auf Zeit in Brandenburg

Bundeslager der Christlichen Pfadfinder

04. August 2006

Eine Gruppe Pfadfinder

Vom 3. bis 12. August findet in Großzerlang in Brandenburg das Bundeslager des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) statt. 4000 Teilnehmende aus dem ganzen Bundesgebiet haben in dem Ort an der Mecklenburgischen Seenplatte für rund eine Woche eine eigenständige Kleinstadt aus Zelten errichtet. Doch das Treffen ist mehr als ein großes Zeltlager: Das Bundeslager, das alle vier Jahre stattfindet, ist diesmal ein Kongress zum Thema Frieden. Unter dem Motto „100 PRO. Die Welt gestalten." wollen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder gemeinsam mit UNICEF den Schulbau in Afrika unterstützen.

Auch wenn Pfadfinderinnen und Pfadfinder sich parteipolitisch „neutral“ verhalten, so sind sie jedoch nicht unpolitisch. Die Einhaltung der Kinderrechte und der dringende Wunsch nach weltweitem Frieden sind politische Inhalte von Pfadfindern. Täglich berichten die Medien von Krisen, Krieg und Gewalt. Doch Pfadfinderinnen und Pfadfinder wollen sich davon nicht entmutigen lassen und thematisieren deshalb auf ihrem Bundeslager: Frieden. Wie kann eine friedliche Welt in Zukunft aussehen? Was trägt zum Frieden in der Welt bei? Mehr noch: Sie werden aktiv und verfolgen mit diesem Kongress ein gemeinsames Ziel: einen Beitrag zu einer friedlichen Welt zu leisten.

Wie kann das gehen? Wo beginnt der Frieden? Die VCPerinnen und VCPer werden in PROjekten und Workshops aktiv. 100 PROjekte in der ganzen Region sind geplant, von denen jedes einzelne einen kleinen Beitrag leistet, die Welt lebenswerter und friedlicher zu gestalten. So werden unter anderem Spielgeräte für Kindergärten gebaut, ein Gedenkpfad und ein Kräutergarten angelegt, Räume in Kindertagesstätten renoviert und Spielnachmittage angeboten.

Großzerlang hat weniger als 150 Einwohner. So musste für die Teilnehmenden eine komplette Infrastruktur mitgebracht werden. Dazu gehört ein eigenes Lagerkrankenhaus mit Krankenwagen und Notoperationssaal ebenso wie ein eigener Supermarkt mit Scannerkassen.

Mit den angemieteten Wiesenflächen rund um den Bundeszeltplatz des VCP hat das Lager eine Fläche von 35 Hektar. Dort stehen über 600 Zelte unterschiedlichster Größe. Über 3.700 Meter Elektrokabel wurden gelegt, 2.200 Meter Trinkwasserleitung und über einen Kilometer Abwasserpumpleitung. Aber auch 110 Toilettenkabinen, 32 Duschen und zehn Waschzelte mussten aufgebaut werden. Die benötigten Verpflegungsmengen sind gigantisch: Allein beim letzten Bundeslager vor vier Jahren wurden über 80.000 Brötchen, 4.000 Brote und fast 3.000 Gläser Nuss-Nougat-Creme verfrühstückt, dazu flossen über 10.000 Liter Milch.

Am Sonntag hat der EKD-Ratsvorsitzende, Bischof Wolfgang Huber, der auch Schirmherr des Bundeslagers ist, in einem Gottesdienst unter freiem Himmel gepredigt.

Predigt des EKD-Ratsvorsitzenden im Wortlaut

VCP Bundeslager 2006

Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder