Die Kirchen, der Papst und o.tel.o

3. Februar 1998

Diese Themen beherrschen in diesen Tagen die Diskussionen in unserer Gesellschaft. Zunächst einmal die Berichterstattung über den Besuch des Papstes in Kuba. Danach sorgte die Meldung "Kirchen telefonieren künftig mit o.tel.o" für Schlagzeilen, Reaktionen aber auch Irritationen. Es scheint, daß trotz einer Pressekonferenz zu wenig Informationen bis an die Basis gelangt sind. Dem wollen wir abhelfen und haben deshalb eine kurze Darstellung des Sachverhaltes zum Thema "Kirchen und o.tel.o"  auf den Server gestellt. Mit Spannung wurde das Schreiben des Papstes über die Beteiligung der katholischen Kirche in Deutschland an der Schwangerschaftskonfliktberatung erwartet, über das der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz beriet und das Ergebnis  am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellte. Der Vorsitzende des Rates der EKD, Präses Manfred Kock, nahm zu dem päpstlichen Schreiben mit einer Erklärung  Stellung und betonte, daß "sich die evangelische Kirche weiterhin an der gesetzlich vorgeschriebenen Schwangerschaftskonfliktberatung beteiligen wird."