Woche für das Leben 1998 wird eröffnet

8. Mai 1998

"Worauf Du Dich verlassen kannst: Miteinander leben in Ehe und Familie" - so lautet das Motto der diesjährigen, bundesweiten Woche für das Leben  (10. bis 16. Mai 1998). Sie ist eine Initiative der evangelischen und katholischen Kirche und findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Die Auftaktveranstaltungen finden am Samstag, 9. Mai 1998, in Berlin-Weißensee in der St.-Josef-Kirche und der Theresienschule statt. Um 14 Uhr beginnt ein ökumenischer Familiengottesdienst, an den sich ein Fest der Begegnung anschließt. Im Gottesdienst wirken der Vorsitzende des Rates der EKD, Präses Manfred Kock, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Karl Lehmann, sowie die beiden Berliner Bischöfe, Bischof Wolfgang Huber  und Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky mit. Für die Bundesregierung wird Bundesminister Jochen Borchert an der Eröffnungsveranstaltung teilnehmen. Mit dem diesjährigen Thema wollen die beiden Kirchen besonders die Chancen herausstellen, die die Familie für die Gesellschaft bietet. Und sie fordern die Verbesserung für die Rahmenbedingungen, die für das Zusammenleben in der Familie nötig sind.