EKD-Synode redet "von Gott in der Welt"

Schwerpunktthema prägt 2. Verhandlungstag

8. November 1999

"Reden von Gott in der Welt - Der missionarische Auftrag der Kirche an der Schwelle zum 3. Jahrtausend" - so der Titel des Schwerpunktthemas, das den heutigen Verhandlungstag der EKD-Synode prägt. Eröffnet wurde das Plenum mit einer Bibelarbeit des Magdeburger Bischofs Axel Noack, dem ein Einführungsreferat  des Synodalen Eberhard Jüngel folgte, der betonte, dass "die deutsche Christenheit vor einer missionarischen Herausforderung steht, wie sie größer kaum gedacht werden kann". Der von einem Vorbereitungsausschuss erarbeitete Entwurf für eine Äußerung der Synode wurde von dessen Vorsitzender Pfarrerin Barbara Rudolph vorgestellt . Sie beschrieb den Begriff "Mission" mit einem einfachen, verständlichen Bild: "Mission bedeutet: Ein Bettler sagt dem anderen, wo es etwas zu essen gibt - eben "Reden von Gott in der Welt". Die Nachmittagssitzung wird mit einer Talkrunde zum Schwerpunktthema eingeleitet, an der Pfarrerin Renate Höppner, Ulrich Parzany (CVJM), Sabine Rückert (Die ZEIT) und die Rock- und Soulsängerin Inga Rumpf teilnehmen werden. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns in der Welt über den Glauben zu reden.