Phantasie und Wirklichkeit

Volker Jung erklärt den „Himmel“

27. Januar 2010

Szene aus dem Videoclip "Himmel"

Ludwig Thoma hat es vorgemacht: Er hat ausführlich beschrieben, wie ein Münchener Dienstmann sich im Himmel fühlt. Und Hanns-Dieter Hüsch hat dies aus Sicht des schwarzen Schafes vom Niederrhein auch gemacht. Für Ludwig Thoma war klar: Wer in den Himmel kommt, sitzt den lieben langen Tag auf einer Wolke und singt „Halleluja“, für Hanns-Dieter Hüsch ist der Himmel der Platz, wo er viele wieder trifft. Es gebe viele Phantasievorstellungen, die sich mit dem Himmel verbinden, weiß der Kirchenpräsident von Hessen-Nassau, Volker Jung, im neuesten Comic-Videoclip von „E-wie-Evangelisch“. Manche dieser Vorstellungen findet er „gut und witzig“, „aber wir müssen immer wissen, dass dies nicht das abbildet, was im Himmel mal sein wird.“ Was er unter dem Stichwort „Himmel“ versteht, erklärt der leitende Theologe der südhessischen Kirche: „Tief in uns steckt eine Sehnsucht. Danach ist das, was wir hier erleben und erfahren, nicht alles.“ Für das, was darüber hinaus gehe, stehe der Himmel.

In der Comic-Videoreihe „E-wie-Evangelisch“ erläutern Theologinnen und Theologen wichtige evangelische Begriffe. Produziert werden die Video-Clips vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (ekn) im Auftrag der EKD. Zu sehen sind sie allerdings nicht nur auf kirchlichen Internetportalen wie www.ekd.de, www.evlka.de oder auch auf www.evangelisch.de, sondern dort, wo die kurzen Internetfilme zu Hause sind: www.youtube.de und auf anderen Clip-Portalen. Und bei www.hitradioantenne.com gibt es die kurzen Erklärung auch als Audiofassung.

Im Himmel seien wir Menschen Gott ganz nah, weiß Kirchenpräsident Volker Jung. Aber entscheidend sei: „Christen wollen den Himmel auch schon hier. Sie wollen spüren, dass die unsichtbare Wirklichkeit Gottes auch für dieses Leben Bedeutung hat – und sie wollen auch nach dem Tod bei Gott sein.“ Getragen sei dies von der Hoffnung, dass dort alles frei sei, frei von allem Leid und allem Schmerz – ein Ort, wo Menschen einfach pure Freude genießen.

Und wer mehr wissen will über „Himmel“ oder irgendeinen anderen wichtigen theologischen Begriff, findet unter http://www.e-wie-evangelisch.de ein ganzes Lexikon mit spannenden Erklärungen zu Begriffen des Glaubens. Die ersten sechs Folgen der unterhaltsamen und lehrreichen Reihe gibt es nun auch unter dem Titel „Und was glaubst Du“ beim Lutherischen Verlagshaus Hannover. Die „Matthias Film gGMbH“ hat dazu didaktisches Material für Religions-, Konfirmandenunterricht und Erwachsenenbildung entwickelt.