Europäischer Sozialfonds (ESF)

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wesentliche arbeitsmarkt- und sozialpolitische Instrument der Europäischen Union. Der ESF hat drei Hauptziele:

  • Förderung der Beschäftigung und der Mobilität der Arbeitskräfte
  • Förderung der sozialen Eingliederung und Bekämpfung der Armut
  • Investitionen in Bildung, Qualifikationen und lebenslanges Lernen

Wie oben ausgeführt wurde, gibt es eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten aus Mitteln des ESF auf Bundes- und Länderebene. Fördermöglichkeiten bestehen im Rahmen des ESF insbesondere für Maßnahmen, die besonders benachteiligte Personen an den Arbeitsmarkt heranführen beziehungsweise die Voraussetzungen so gestalten sollen, dass Menschen wie auch besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dauerhaft am Arbeitsmarkt bestehen können.

Auf Bundesebene existieren derzeit 26 ESF-Programme, von denen viele für kirchliche und diakonische Einrichtungen direkt oder indirekt relevant sind. Verwaltet werden diese Programme von verschiedenen Bundesministerien.

Im Folgenden finden sie zunächst den Link zu den verschieden Programmen auf Bundesebene (weitere Informationen zu den Bundesprogrammen finden Sie auch hier auf unserer Website), gefolgt von den Links zu den Programmen der Bundesländer.