Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zählt zu den Struktur- und Investitionsfonds.
Über den EFRE werden Investitionen finanziert, die zur Wettbewerbsfähigkeit und Entwicklung der Regionen beitragen, insbesondere im Infrastrukturbereich.

Die Verordnungen sehen für die Verwendung der EFRE-Gelder 11 Investitionsprioritäten vor, aus denen die Bundesländer maximal drei Ziele auswählen können, die sie verfolgen wollen.
Hierzu zählen insbesondere Investitionen in Forschung und Entwicklung, die Reduzierung klimaschädlicher Treibhausgasemissionen oder die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU).

Unter den folgenden Adressen finden Sie die EFRE-Programme der Bundesländer: