Logo der EKD

Kino im Kopf

Szenen für einen Calvin-Spielfilm

KlappeAnders als Luthers Leben ist das von Calvin noch nicht verfilmt. Zum einen ist der Stoff kompliziert, zum anderen sind Historienfilme kostspielig. Das nachfolgende Drehbuch inszeniert einen Calvin-Film als Kino im Kopf. Zugrunde gelegt ist das Drama um den Antitrinitarier Michael Servet, der 1553 auf Calvins Betreiben in Genf verbrannt wurde. Chronologie, Personen und Schauplätze wurden teilweise deutlich verändert und den Erfordernissen der Dramaturgie angepasst. Der Grundkonflikt zwischen Calvin und Servet wird im Rahmen der historisch bekannten Zusammenhänge interpretiert.

Achim Detmers

Hauptpersonen

Im Bischofspalast von Vienne 1544

Genfer Altstadt 1544

Genf, Hügel von Champel 1545

Bischofspalast in Vienne 1546

Calvins Genfer Pfarrhaus 1549

Einige Wochen später in einer Genfer Buchhandlung

Drei Jahre später in Vienne. Druckerei Arnoullet

Einige Wochen später, erneut in der Genfer Buchhandlung

Bischofspalast in Vienne 1553

Calvins Pfarrhaus

Bischofspalast Vienne wenige Tage später

Gefängnis im Bischofspalast von Vienne im Morgengrauen

Bischofspalast einige Stunden später

Madeleine-Kirche in Genf, vier Wochen später

Draußen vor der Madeleine-Kirche

Genfer Rathaus, einige Tage später

Hügel von Champel, einige Tage später

Zum Anhören und Herunterladen


EKD
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2016 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2016-01-20