Evangelische Adventsaktion eröffnet digitale Bastelwerkstatt

Multimedialer Adventskalender zum Selbermachen

28. November 2007

Logo der EKD
Nur noch wenige Tage, dann geht es wieder los: Kränze aus Tannenzweigen, vier Kerzen, 24 Türchen am Adventskalender. Dabei müssen Adventskalender nicht immer mit Schokolade gefüllt sein. Die Möglichkeit einen individuell gestalteten Adventskalender zu verschenken bietet in diesem Jahr wieder die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD): Am 28. November ist der Start für alle, die einen besonderen Adventskalender basteln wollen unter www.advent-ist-im-dezember.de.

„Die Gestaltung des individuellen Adventskalenders ist ganz einfach“, sagt der Leiter der Internetarbeit, Ralf Peter Reimann, „notwendig sind nur ein paar Bilddateien und Ideen für kurze Texte, die per Mausklick in den Kalender eingefügt werden. Der Beschenkte bekommt jeden Tag eine E-Mail, die ihn zur Internetseite mit seinem ganz persönlichen "Türchen" leitet.“

Wer keine Zeit oder keine Lust zum digitalen Basteln hat, kann die Version des Adventskalenders verschicken, die die EKD-Internetarbeit zum Thema Engel erstellt hat. Den digitalen Adventskalenderbaukasten bietet die EKD-Internetarbeit auch als einen fertig gestalteten biblisch-bunten Online-Adventskalender, jeden Tag ab 1. Dezember öffnet sich ein neues Türchen auf der Website, das die alte biblische Botschaft durch einen Cartoon in neue Perspektiven rückt.

Neben dem elektronischen Adventskalender bietet die Seite ausführliche Beschreibungen der Feier- und Gedenktage im November und Dezember ebenso wie Informationen zu Traditionen und Bräuchen der unterschiedlichen Regionen Deutschlands.

Hannover, 28. November 2007

Pressestelle der EKD
Christof Vetter

Advents-Initiative der Evangelischen Kirche im Internet



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...