WebFish-Wettbewerb 2007 entschieden

Bibelprojekt BasisB auf Platz eins

15. März 2007

Der goldene WebFish geht in diesem Jahr an das Bibelprojekt BasisB, www.basisb.de,  das gemeinsam von der Deutschen Bibelgesellschaft, der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend, dem Bibellesebund und dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland getragen wird. Erstmalig vergibt die Jury den silbernen Webfish zwei Mal, denn die Website der Kaiser-Wilhelm-Gedächnis-Kirche und das Kinderportal www.kirche-entdecken.de lagen bei der Jury-Bewertung punktgleich auf Platz zwei, der Webfish aus Bronze wird dieses Jahr daher nicht vergeben. Das aus Mitteldeutschland stammende Projekt www.kirchengrundstuecke.de erhält den Innovationspreis, der Förderpreis geht an www.stoebern.istcool.de, eine ehrenamtlich erstellte Online-Materialbörse für die Jugendarbeit.

Die Jury überzeugte beim Gewinner des mit 1500 Euro dotierten goldenen Webfishes nicht nur das reichhaltige inhaltliche Angebot, sondern auch die zielgruppengerechte Form der Darreichung. Sogar moderne Vermittlungswege wie ein SMS-Dienst oder Podcasting sind integriert. Layout und Benutzerführung sind überzeugend, barrierefreie Zugänge sind berücksichtigt.

Die Internetseite der Evangelische Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde - abrufbar unter www.gedaechtniskirche-berlin.de - ist schlicht, informativ, aktuell und als touristischer Anziehungspunkt in Berlin auch in englischer Sprache aufrufbar. Die Jury findet, dass diese Internetseite eine Vorbildfunktion für andere Gemeinde-Websites haben kann.

www.kirche-entdecken.de ist entstanden in Kooperation von Evangelisch-Lutherischer Kirche in Bayern, Evangelisch-Lutherischer Landeskirche Hannovers, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald. Hier können Kinder eine Kirche von innen entdecken und begreifen. Kira, die Elster, führt den interessierten Nachwuchs aus dem Kellergewölbe an der Orgel vorbei zum Altar und erklärt jede Station ausführlich. Ein ideales Angebot an die Zielgruppe.

Beide Preisträger des silbernen Webfishes erhalten in diesem Jahr jeweils 750 Euro für den zweiten Platz.

Den von der Evangelischen Kreditgenossenschaft (www.ekk.de) gestifteten Innovationspreis in Höhe von 500 Euro erhält die Immobilienplattform www.kirchengrundstuecke.de, die von der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen iniitiert wurde und vom Kirchenamt der Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland betreut wird.
Innovativ ist, wie die Vermarktung nicht genutzter kirchlicher Immobilien konstruktiv umgesetzt wird. Da es um Spezialimmobilien geht, erreichen die auf dieser Plattform eingestellten Immobilien so einen Aufmerksamkeitswert, der auf großen Immobilienportalen nicht gegeben wäre. Das Projekt ist sauber umgesetzt, Grafik und Benutzerführung sind gut, so dass sich ein hoher Nutzwert für Anbieter und Nachfrager ergibt.

Den ebenfalls mit 500 Euro dotierten Förderpreis erhält das Webangebot des aus der Oldenburger Landeskirche stammenden Jugendleiters Ulrich Bohlken. Die Materialbörse für die Jugendarbeit mit dem Titel www.stoebern.istcool.de ist gekennzeichnet durch Praxisnähe und ehrenamtliches Engagement. Sie ist ein gutes Beispiel, wie durch Engagement Einzelner ein Mehrwert für viele entstehen kann. Allerdings ist die Benutzerführung und Grafik noch verbesserungswürdig, so dass zu dieser Optimierung der Förderpreis dienen kann

Rund 150 christliche Internetangebote hatten sich für den diesjährigen Internetpreis der evangelischen Kirche beworben, 2500 Online-User beteiligten sich am Online-Voting und ergänzten so die Entscheidungsfindung der Jury.

Der Webfish-Wettbewerb - so ist die Jury überzeugt – macht deutlich, wie vielfältig und qualitativ hochwertig christliche Online-Angebote sind. Die ausgezeichneten und auch die nominierten geben dabei Orientierung und setzen Maßstäbe für evangelischer Publizistik im Web.

Der EKD-Internet-Award "WebFish" wird in diesem Jahr zum elften Mal vergeben. Er wird gemeinsam getragen von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP), am 11. Mai. 2007 wird die Jury-Vorsitzende, Bischöfin Margot Käßmann, die Preise an die Gewinner in Hannover übergeben.

Hannover, 15. März 2007

Pressestelle der EKD
Silke Fauzi



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...