Themenbild Freizeitvorbereitung

Finanzstatistik

In der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gibt es derzeit etwa 16 000 juristisch selbständige Kirchengemeinden. Diese sind immer in die Gemeinschaft der jeweiligen Landeskirche eingebunden, aber zugleich auch eigenständige Rechtspersonen mit eigenen Haushalten.

Die regelmäßige statistische Erfassung ihrer wirtschaftlichen und finanziellen Daten ist mit einem vertretbaren Aufwand nicht zu leisten. So werden wichtige Daten nur in größeren Abständen erhoben. Die auf das Jahr 2004 fortgeschriebene Finanzstatistik für alle Kirchengemeinden, Kirchenkreise und Landeskirchen in der Evangelischen Kirche in Deutschland vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Ausgaben und Einnahmen und deren Struktur. Bei einem Volumen von 10 Milliarden Euro sind die Personalkosten für den Pfarrdienst mit zwei Milliarden Euro der größte Einzelposten, gefolgt von den Ausgaben für Kindertagesstätten in Höhe von 1,6 Milliarden Euro, während die Kirchensteuern mit 41 Prozent die bedeutendste Einnahmequelle darstellen.

Kirchensteuern und Finanzen


EKD Logo
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2014 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 04.04.2014 11:58