Der christliche Glaube versteht die Erde als Schöpfung Gottes. Sie ist uns geschenkt und anvertraut und mit uns allen Generationen, die uns folgen werden. Jetzt ist ein Handeln gefragt, das der damit verbundenen Verantwortung gerecht wird.

Ein Appell der EKD

Gemeinsam klimapilgern nach Paris

Die beiden großen Kirchen in Deutschland fordern von Europa eine Vorreiterrolle bei der Begrenzung der Erderwärmung. Auch die ökumenische Pilgergruppe für Klimagerechtigkeit hält an ihrem Anliegen fest und läuft bis nach Paris, wo vom 30. November an die UN-Klimakonferenz stattfindet.

Ökumenische Klima-Pilger laufen trotz der Anschläge bis Paris

Zwölf Tage für die Zukunft

Bei der Klimakonferenz in Paris geht es ums Ganze. Die Erwartungen sind hoch, denn wir brauchen eine Vereinbarung, die Klimagerechtigkeit in den Mittelpunkt rückt. Brot für die Welt ist zusammen mit Partnern auf der Konferenz vertreten, um die Stimmen des Südens zu Gehör zu bringen.

"Nur als Weltgemeinschaft"

Audiobeitrag mit Bischöfin Bosse-Huber

"Wir sitzen alle im gleichen Boot", sagt Bischöfin Petra Bosse-Huber, Vizepräsidentin des Kirchenamtes der EKD und Leiterin der Hauptabteilung Ökumene und Auslandsarbeit (Quelle: Radio PSR).

Siehe auch: Ein Beitrag zur Debatte über neue Leitbilder für eine zukunftsfähige Entwicklung. Die aktuelle Studie der Kammer der EKD für nachhaltige Entwicklung ist als EKD-Text 122 erschienen.


News


Ökologischer Fußabdruck-Test

Mit 13 einfachen Fragen den persönlichen Fußabdruck schätzen und Tipps für einen klima-fairen Fußabdruck bekommen. Wer will kann sich am Ende auch Ziele setzen und seine Ergebnisse zur Kontrolle abspeichern.

www.fussabdruck.de

Klima-Kollekte

Der Kompensationsfonds der christlichen Kirchen in Deutschland: als kirchliche Ergänzung zu bestehenden Ausgleichsangeboten will er Organisationen, Institute, Gemeinden und Privatpersonen für den Ausgleich unvermeidbarer Treibhausgasemissionen gewinnen.

www.klima-kollekte.de


Projektbüro Klimaschutz

Das EKD-Projektbüro Klimaschutz in der „Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft“ (FEST) informiert über Fördermöglichkeiten und hilft bei der Vorbereitung und Koordination von Anträgen. Die Arbeit findet in enger Abstimmung mit den jeweiligen landeskirchlichen Umweltbeauftragten sowie Bau- und Liegenschaftsreferaten statt.

Bisher wurden über 80 Projeke in den evangelischen Landeskirchen durch das Bundesumweltministerium gefördert. Eine Auswahl dieser Arbeit zeigt die Broschüre "Kirchen für gutes Klima" (pdf).

Klima-Gericht

Der Klimawandel als Kinderspiel? Ein Kindergericht als Klima-Gericht? "Mit Essen spielt man nicht" - aber ohne auch nicht. Der Klimawandel verschärft den Hunger in der Welt - das sagt der Klima-Spot von Brot für Welt und Germanwatch.

erweiterte Suche