Logo der Evangelische Kirche in Deutschland


EKD-Newsletter Nr. 348, 17. März 2010

ISSN 1616-0304


Inhalt

Kirchenpolitik

Reformprozess

Medien

Bildung

Aus der VELKD

Kultur

Worte zum Tag

Kirchenpolitik

EKD-Auslandsbischof begrüßt avisierte Wiedereröffnung von Priesterseminar

Der Auslandsbischof der EKD, Martin Schindehütte

Der Auslandsbischof der EKD, Martin Schindehütte, hat die Ankündigung des stellvertretenden Ministerpräsidenten der Türkei, das Priesterseminar des ökumenischen Patriarchats auf der Insel Chalki/Heybeli wiederzueröffnen begrüßt. „Die Äußerungen von Vizepremierminister Bülent Arinc stimmen hoffnungsvoll, dass die Türkei das Selbstverwaltungsrecht von Religionsgemeinschaften – gerade auch der Nicht-Muslime – ernstnehmen will.“, sagte Schindehütte.

http://www.ekd.de/presse/pm52_2010_priesterseminar_chalki.html
http://www.ekd.de/aktuell_presse/news_2010_03_12_2_priesterseminar_tuerkei.html

nach oben

Reformprozess

Erste christliche Arbeitsvermittlung ist das Projekt des Monats

Projekt des Monats

Massenarbeitslosigkeit ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Allerdings gibt es auch Branchen, in denen Arbeitskräfte dringend gesucht werden. Der demografische Wandel verstärkt dieses Problem in manchen Teilen Deutschlands noch. Gerade in Sachsen, wo der Arbeitsmarkt bisher für viele Menschen unzugänglich war, gibt es inzwischen zunehmend Chancen, eine Stelle zu bekommen. Wo bisher Arbeitslose nur beraten werden konnten, können ihnen jetzt auch direkt Stellen angeboten werden. Dies gilt besonders für viele soziale Berufe, vom Altenpfleger über die Hauswirtschafterin bis zur Lehrerin. Die Arbeitsvermittler können hier jedoch oft wenig helfen. Die Kirchengemeinde St. Jakobi im sächsischen Stollberg hat genau diese Probleme erkannt. Aus langjähriger Erfahrung in der Betreuung Arbeitsloser entstand die Idee, eine eigene, christliche Arbeitsvermittlung aufzubauen. Nach der Anmeldung auf einer Plattform können direkt Bewerbungen und Stellenangebote hinterlegt werden. Gleichzeitig wird der Auftrag erteilt, dass die Arbeitsvermittlung für den Bewerber oder den Arbeitgeber tätig werden soll. Seit der Freischaltung der Homepage am 15.Januar  2010 klickten mehr als 7.500 Personen die Seite an. Mehr als 400 Arbeitssuchende haben einen schriftlichen Auftrag zur Arbeitsvermittlung erteilt. Täglich melden sich bis zu drei Arbeitgeber mit neuen Stellen. Die "erste christliche Arbeitsvermittlung" ist das Projekt des Monats der Internetplattform „Kirche im Aufbruch“.

http://www.kirche-im-aufbruch.ekd.de/praxis/projekt_des_monats_archiv/14499.html
http://www.ekd.de/aktuell/69418.html
http://www.erste-christliche-arbeitsvermittlung.de/

nach oben

Medien

Abstimmung für den Internetpreis „WebFish“ 2010 hat begonnen

WebFish-Logo

Ab sofort können Internetnutzer bei der Vergabe des evangelischen Internetpreises „WebFish“ 2010 wieder mit entscheiden und das Votum der Jury ergänzen. Eine Jury unter dem Vorsitz der Präses der EKD-Synode, Katrin Göring-Eckardt, hat aus rund 100 eingereichten Internetseiten eine Vorauswahl getroffen und stellt die zehn besten Internet-Angebote zur Abstimmung für den WebFish 2010. Bis zum Gründonnerstag (1. April) läuft die Online-Abstimmung. Internetnutzerinnen und -nutzer können ihren Favoriten auswählen und so die Gewinner des Goldenen, Silbernen und Bronzenen WebFish mitbestimmen.

http://www.ekd.de/presse/pm50_2010_start_webfish_voting.html
http://www.ekd.de/aktuell/69344.html
http://www.webfish.de

nach oben

Neuer Videoclip: Was ist die Hölle?

Hölle

Die Hölle ist ein Bild für einen Ort absoluter Gottesferne. Wo Gott nicht ist, da ist es dunkel und einsam, da sind Menschen verzweifelt und fühlen sich verloren. In existentiellen Krisen sagen wir manchmal: Es ist die Hölle! Damit wird ein seelischer Abgrund beschrieben. Die Hölle ist dann ein Symbol für das Erleiden großer Schmerzen oder schrecklicher Angstzustände. Doch im Glauben an Jesus Christus hat alle Angst und Not ein Ende, weiß die Hamburger Hauptpastorin Ulrike Murrmann.

http://www.ekd.de/glauben/e-wie-evangelisch/e_hoelle.html
http://www.ekd.de/glauben/e-wie-evangelisch/index.html

nach oben

Evangelische Kirche macht public viewing-Angebot zur Fußball-WM in Südafrika

Green Point Stadion in Kapstadt

Unter dem Motto „Die Hoffnung ist rund“ bietet die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) den evangelischen Kirchengemeinden einen besonderen Service an: Wegen der vielen Nachfragen und wegen der guten Erfahrungen während der Weltmeisterschaft 2006 und der Europameisterschaft 2008 hat das Kirchenamt der EKD anlässlich der  diesjährigen Fußball-WM für Kirchengemeinden erneut den Rahmen für ein public viewing-Angebot geschaffen. In vielen Gemeinden wird anlässlich der WM zu Veranstaltungen eingeladen, bei denen Fußballübertragungen gemeinsam angeschaut werden. Fest steht jetzt schon: Die anfallenden GEMA-Gebühren übernimmt die EKD als Service für die Gemeinden. „Wir wollen durch die Vereinbarung den bürokratischen Aufwand für die Gemeinden so gering wie möglich halten“, sagt der EKD-Sportbeauftragte Valentin Schmidt. Beteiligen können sich Gemeinden, die zu einer Gliedkirche der EKD gehören oder Gruppen und Einrichtungen, die im Auftrag der Kirchengemeinde Jugendarbeit anbieten. Die Veranstaltungen müssen grundsätzlich nicht-kommerziell sein, was die Beteiligung von kommerziellen Sponsoren ausschließt. Speisen und Getränke dürfen allerdings angeboten werden. Die Registrierung ist ab sofort unter: http://www.ekd.de/kirche-und-sport/ möglich. Unter dieser Adresse erhalten Sie auch weitere Informationen.

http://www.ekd.de/kirche-und-sport/fussball/wm/registrierung.php
http://www.ekd.de/kirche-und-sport

nach oben

Bildung

Kirche auf der Bildungsmesse „didacta“

didacta

Vom 16. bis 20. März 2010 findet die Bildungsmesse didacta in Köln statt. An allen fünf Tagen sind die Evangelische und die Katholische Kirche auf der Bildungsmesse mit einem gemeinsamen breiten Programm und vielen Angeboten zum Themenbereich "Religion bildet" präsent. Die Sonderschau ist am Stand "Kirche auf der Bildungsmesse" in Halle 6.1, Stand A 48 zu sehen. Während der Messe beraten Experten aus Instituten und Fachstellen zu Fragen religiöser Bildung, zu Schulentwicklungen und Unterrichtspraxis. Täglich werden von namhaften Referenten 6 praxisbezogene Veranstaltungen angeboten. Ein Kirchencafé lädt zum verweilen und zu Gesprächen ein.

http://www.ekd.de/presse/pm54_2010_didacta.html
http://www.kirche-auf-der-bildungsmesse.de/
http://www.didacta-koeln.de/

nach oben

Aus der VELKD

Lesepredigten für jeden Feiertag
VELKD erweitert Online-Angebot

VELKD

Eine gute Predigt zu verfassen, ist immer eine Herausforderung. Das werden auch erfahrene Pfarrer bestätigen – und ehrenamtliche Prediger erst recht. Hier möchte die VELKD weiterhelfen: Zusätzlich zum aktuellen Fürbittengebet können Pfarrerinnen und Pfarrern, Prädikantinnen und Prädikanten sowie Lektorinnen und Lektoren zur Vorbereitung ihres Dienstes unter www.velkd.de ab sofort auch eine Lesepredigt zum jeweiligen Sonntag des Kirchenjahres herunterladen. Sie ist der Reihe „DIE LESEPREDIGT“ entnommen, die von der VELKLD herausgegeben wird und im Güterloher Verlagshaus erscheint. Hier finden sich Predigten, die von 64 Pfarrern und Pfarrerinnen aus ganz Deutschland verfasst sind.

http://www.velkd.de/velkd-pressemitteilung-vom-11-03-2010.php
http://www.velkd.de/aktuelle-Lesepredigt.php
http://www.velkd.de/aktueller-sonntag.php
http://www.gtvh.de

nach oben

Kultur

Themenheft „Von Auferstehung singen“ erschienen

Von Auferstehung singen

Pünktlich zur Osterzeit ist das Themenheft „Von Auferstehung singen“ aus der Reihe „Arbeitsstelle Gottesdienst“ erschienen. Darin sind Beiträge zum letztjährigen Interdisziplinären Ökumenischen Seminar zum Kirchenlied zu finden, die dem Thema „Auferstehung“ einen wesentlich weiteren Horizont eröffnen. In diesem Heft enthalten sind sowohl Vorträge, Impulse als auch neue Lieder zum Thema aus den Niederlanden. Das Themenheft kann gegen einen Druckkostenbeitrag in Höhe von 4,50 Euro im Kirchenamt der EKD, Herrenhäuser Str. 12, 30419 Hannover, Fax 0511 2796-99-209 oder 0511- 2796-722 sowie per E-Mail an gottesdienst@ekd.de bestellt werden.

http://www.ekd.de/gottesdienst/publikationen/zeitschrift.html
http://www.ekd.de/gottesdienst/daten/Inhalt_Von-Auferstehung-singen.pdf
http://www.gottesdienste.de/

nach oben

Worte zum Tag

Worte zum Tag

Bete nicht um leichtere Last, sondern um einen stärkeren Rücken.

Theresa von Avila (1515 – 1582), span. Mystikerin 

nach oben

Feedback

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter.
Schreiben Sie an: feedback@ekd-newsletter.de

EKD-Newsletter

herausgegeben von:

Evangelische Kirche in Deutschland
- Internet-Arbeit -
- Pressestelle -
Postfach 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: + 49 - 511 - 2796 - 0
Fax: + 49 - 511 - 2796 - 777
E-Mail: internet@ekd.de
Impressum

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de
Sie erhalten diesen Newsletter an Ihre Mailadresse: !email.



!remove
Copyright 2010 © Die Beiträge aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber des EKD-Newsletters. Das Copyright der verwendeten Bilder ist individuell gekennzeichnet.





!tracklink