EKD-Newsletter Nr. 100, 15. September 2003 (Ausgabe Internet)

1. Religion studieren

2. "Protestantisch, weltoffen, streitbar"
Die Evangelischen Akademien in Deutschland

3. RadiJoJo
Radio fuer Minis und Maxis

4. "Austausch mit Musik"
Mailingliste nicht nur fuer Kirchenmusiker

5. Dank mal – Tipps fuer Erntedank

In eigener Sache
Jubilaeumsausgabe des Newsletters

 

1. Religion studieren

Reli kann ungemein spannend sein, fuer Lehrer wie fuer Schueler, so die Devise der in orange-blau gehaltenen Webseite http://www.religion-studieren.de/. Religionsunterricht ist ja ganz interessant – aber daraus einen Beruf machen? Die Entscheidung ist schwierig und folgenreich, daraus macht auch dieses Informationsportal zum Theologiestudium kein Geheimnis. Fragen und Antworten zum Studium sollen helfen den richtigen Weg zu finden. Guter Religionsunterricht kommt bei den Schuelerinnen und Schuelern an. Aber es wird auch offen zugegeben, dass es schwierig sein kann dieses Fach zu unterrichten, wenn viele Schueler nichts mit Kirche und Christentum zu tun haben wollen. Dann ist Engagement gefragt. Wenn die Schueler merken, die Sache mit Gott hat etwas mit meinem Alltag zu tun, wenn spannende Diskussionen entstehen, dann hat sich die Vorbereitung gelohnt, dann macht Religionsunterricht Spass. Doch religion-studieren.de hat noch mehr zu bieten: nuetzliche Informationen, wie die Adressen der Landeskirchen oder die der moeglichen Studienorte. Falls doch noch Fragen offen bleiben, raet das von der EKD initiierte Angebot: Sprechen Sie ueber Ihre Fragen mit einer Religionslehrerin oder einem Religionslehrer. Zur weiteren Information kann die Broschuere der EKD „Theologie studieren" bestellt werden.

http://www.religion-studieren.de/

2. "Protestantisch, weltoffen, streitbar"
Die Evangelischen Akademien in Deutschland

In der Bundesrepublik Deutschland haben sich 17 Akademien im Verein "Evangelische Akademien in Deutschland e.V." zusammengeschlossen und damit ein Netzwerk fuer eine gemeinsame Praesenz auf Bundesebene geschaffen. Dies drueckt auch die neue Internetpraesenz aus. Die in unterschiedlichen Blautoenen gestaltete Seite wirkt keineswegs kalt, zusaetzlich wird sie im oberen Bereich von Bildern aufgelockert, die Szenen aus der Akademiearbeit zeigen. Mit Hilfe einer uebersichtlichen Navigation werden Interessierte in wohltuend knappen Texten durch das breit gefaecherte Angebot gefuehrt.  Schnell wird man zu den einzelnen Standorten der Akademien geleitet, eine Liste der Studienleiterinnen und Studienleiter macht eine Kontaktaufnahme moeglich. Tagungsangebote sind ueber eine Datenbank auffindbar, Downloads und eine Archivsuche runden das Angebot ab. Hier wurde eine Praesenz geschaffen, die es moeglich macht, auch im Internet viel  eber die Akademien und ihre Arbeit zu erfahren.

http://www.evangelische-akademien.de/

3. RadiJoJo
Radio fuer Minis und Maxis

Ob du klein bist oder gross – ganz egal jetzt geht es los! So toent es aus dem Computer, wenn man mit der Maus auf den hellblauen runden Play-Button unter dem auf- und abrollenden orangen Jojo klickt. Volker Rosin startet mit einem fetzigen Begruessungslied. Nun heisst Moderatorin Anne die Kids willkommen, „bei Eurem eigenen Radiosender". Als naechstes steht Peter und der Wolf auf dem Programm. Anne erklaert noch kurz, dass das Maerchen mit Musik erzaehlt wird, dann ertoenen die ersten Klaenge. Die Moderatoren bei Radijojo sagen nicht einfach nur das naechste Lied an, sie stimmen die Kinder ein, erklaeren und bereiten sie vor, auf das was kommt. RADIJOJO! macht spannendes, froehliches, gewaltfreies und paedagogisch sinnvolles Programm fuer Kinder von 3 bis 13 - und fuer Eltern. Die verheerenden Ergebnisse der PISA-Studie haben das Team von Radijojo auf die Idee des Internetradios mit der innovativen Programmstrategie gebracht. Bisher gibt’s auf der Webseite Infos und News darueber was aus RadiJoJo einmal werden soll und selbstverstaendlich viele spannende Geschichten, Hoerspiele und Lieder fuer Minis und Maxis.

http://www.radijojo.de

4. "Austausch mit Musik"
Mailingliste nicht nur fuer Kirchenmusiker

Zum Erfahrungsaustausch rund um die Kirchenmusik laedt die Seite http://www.kirchenmusikliste.de/ ein. In der fuer alle interessierten Menschen offenen Liste werden Fragen aus dem Bereich der Kirchenmusik diskutiert. Mittlerweile nehmen mehr als 250 Mitglieder verschiedener Konfessionen teil. Es werden Beitraege zu Punkten wie Gottesdienstmusik, Noten oder Vorschlaege fuer Konzertprogramme ausgetauscht. Das Prinzip ist denkbar einfach. Alle Teilnehmer koennen Kommentare per E-Mail aeussern, die an die Abonnenten der Liste weitergeleitet werden. Auf diesem Weg kann auch konkret um Hilfe gebeten werden.  Es gibt neben der "Stammliste" auch Unter- und Nebenlisten, die sich mit weiteren Bereichen der Kirchenmusik wie Blechblaeserei oder Chorleitung beschaeftigen. Zusaetzlich kann man Dokumente herunterladen, Tipps austauschen, sowie gebrauchte Noten und CDs zum Kauf anbieten. Eine grosse Auswahl an Buchvorschlaegen hilft bei der Suche nach geeigneter  Literatur. Stellenanzeigen runden das Angebot ab. Die Seite ist uebersichtlich aufgebaut und bietet einen sehr guten Service fuer dieses Spezialgebiet.

http://www.kirchenmusikliste.de/

 

5. Dank mal – Tipps fuer Erntedank

So manches Kind hat sie schon entdeckt. Die ersten Lebkuchen stehen bereits in den prallgefuellten Regalen der Supermaerkte. Der Handel feiert schon jetzt Weihnachten und das mit Produkten im Ueberfluss. Aber woher kommen eigentlich all die  Leckereien, woraus werden Lebkuchen ueberhaupt gemacht? Frueher nahmen viele den Abschluss der Ernte im Herbst noch zum selbstverstaendlichen Anlass, fuer die Fruechte des Feldes zu danken. Heute geht man immer schneller vom Sommer direkt zu Weihnachten ueber. Wie man das Erntedankfest aufgreifen kann, zeigt die Webseite der Kindergottesdienst-Tipps und  praesentiert interessante und spassmachende Vorschlaege zum Thema. Nicht nur fuer die Gottesdienstvorbereitung, auch fuer Eltern finden sich hier von der Bedeutung des Festes bis hin zu Erntedank-Spielen viele schoene Anregungen. Hoehepunkt ist  wohl das Rezept fuer den Bibelkuchen. Die Zutaten sind in Bibelversen verschluesselt. Auch das Mehl koennen Kinder einfach einmal selbst herstellen. Denn Mehl waechst nicht im Supermarkt, sondern in Aehren auf dem Feld, wo es geerntet wird, wenn es reif ist. So wird das Erntedankfest fuer sie wieder greifbarer. 

http://www.kigo-tipps.de/

 

In eigener Sache
Jubilaeumsausgabe des Newsletters

Mit der heutigen Ausgabe erscheint der 100. Newsletter. Seit sieben Jahren erscheint er, anfangs einmal monatlich zum Thema "Kirche und Internet", seit einigen Monaten ist die Erscheinungsweise auf drei Ausgaben monatlich gestiegen. Neben den Internet-Nachrichten sind zwei Newsletter zum Thema "Presse und Medien" hinzugekommen. Redaktionell wird der Newsletter in unterschiedlicher Zusammensetzung von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik (GEP) betreut. An rund 10.000 Abonnenten wird der Newsletter mittlerweile kostenlos verschickt und die Zahl derer, die ihn abonnieren, steigt weiter an. Die heutige Jubilaeumsausgabe ist auch Anlass dafuer, Ihnen - unseren Abonnenten - fuer Ihr Interesse und Ihr Feedback zu danken. Wir werden alles daran setzen, um den Newsletter auch kuenftig so interessant wie nur moeglich zu gestalten.

mailto:feedback@ekd-newsletter.de

 

EKD-Newsletter

herausgegeben von:
Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH
- Arbeitsstelle Internet -
POB 500 550
60394 Frankfurt/Main
Tel.: + 49 - 69 - 58098 - 229
Fax: + 49 - 69 - 58098 - 274
E-Mail: internet@gep.de

Evangelische Kirche in Deutschland
- Internet-Arbeit -
POB 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: + 49 - 511 - 2796 - 263
Fax: + 49 - 511 - 2796 - 777
E-Mail: internet@ekd.de

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de/

Copyright 2003 © Die Beitraege aus dem Newsletter duerfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veroeffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber des EKD-Newsletters.

Feedback

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter.
Schreiben Sie an:
mailto:feedback@ekd-newsletter.de

EKD-Newsletter - Ausgabe Internet
herausgegeben von:

Evangelische Kirche in Deutschland
- Internet-Arbeit -
- Pressestelle -
POB 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: + 49 - 511 - 2796 - 0
Fax: + 49 - 511 - 2796 - 777
E-Mail: internet@ekd.de

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de

Copyright-Hinweis: Die Beiträge aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber der EKD-Newsletters.