EKD-Newsletter Nr. 234, 26. Januar 2007

Zukunftskongress - Kirche der Freiheit im 21. Jahrhundert

1. Auf dem Weg in die Zukunft
2. Wolfgang Huber eröffnete EKD-Zukunftskongress
3. Sturmschäden in der Lutherstadt
4. Kurzstatements der Teilnehmer zum Eröffnungsplenum
5. Film- und Audiobeiträge aus Wittenberg

Worte zum Tag


1. Auf dem Weg in die Zukunft –
Die Kirche der Freiheit

Morgenandacht im PlenumAus Kiel sind sie angereist und aus München. In Speyer haben sie sich auf den langen Weg gemacht, aus Dresden hatten sie es nicht so weit: Über 300 Menschen der evangelischen Kirche hat der Rat der EKD zum Zukunftskongress in die Stadt der Reformation nach Wittenberg eingeladen. In der Stadt, in der Martin Luther mit Katharina von Bora die längste Zeit seines Lebens gelebt, mit Philipp Melanchthon und seinen Studenten diskutiert, und Hans Lufft seine Schriften gedruckt hat, treffen sich Bischöfe, Präsides, Kirchenpräsidenten, leitende Juristen, Synodenpräsidenten, Theologen und Angehörige anderer Berufe, Hauptamtliche und ehrenamtlich Engagierte, an kirchlichen Fragen Interessierte und für kirchliche Themen Verantwortliche. Drei Tage sitzen sie zusammen - nicht um sich an die Geschichte vor knapp 500 Jahren zu erinnern, sondern um über die nächsten 30 Jahre der evangelischen Kirche nachzudenken.

http://www.ekd.de/aktuell/52353.html
http://zukunftskongress-ekd.de

 

2. "Kirche der Freiheit" im 21. Jahrhundert -
Wolfgang Huber eröffnete EKD-Zukunftskongress

Logo ZukunftskongressGespannte Erwartung in der Stadtkirche Wittenberg am Donnerstagabend. Mehr als 300 Teilnehmende des EKD-Zukunftskongresses, zahlreiche Medienvertreter und interessierte Besucherinnen und Besucher lauschten dem Vortrag des Ratsvorsitzenden, Bischof Wolfgang Huber. Die christliche Freiheit stand im Mittelpunkt der Überlegungen, die die dreitägigen Beratungen von Kirchenvertretern aus ganz Deutschland eröffneten. "Zukunft gewinnt die evangelische Kirche durch ihre geistliche Kraft", rief Huber an der Predigtstätte Martin Luthers. Diese Erkenntnis sei keine Absage an ein gesellschaftspolitisches Engagement. "Vielmehr ergibt sich doch die Verantwortung für Gerechtigkeit und Frieden, für die Würde des Menschen und die Bewahrung der Natur aus dem gottesdienstlichen Handeln und geistlichen Leben der Kirche selbst." Die Zuhörer quittierten es mit anhaltendem Applaus.

http://www.ekd.de/ekd_kirchen/zukunftskongress_hauptvortrag.html
http://www.ekd.de/presse/pm10_2007_zukunftskongress_hauptvortrag.html
http://www.ekd.de/ekd_kirchen/mp3_hauptvortrag_huber.html
http://www.ekd.de/ekd_kirchen/hauptvortrag_kapitel.html

 

3. Sturmschäden in der Lutherstadt

Schlosskirche WittenbergDie Besucher der Lutherstadt Wittenberg können sich in der Woche des Zukunftskongresses über schönes Wetter freuen. Der Schnee, das den Süden Deutschlands zeitweise im Chaos versinken ließ, machte einen Bogen um Sachsen-Anhalt. Und so zeigen sich die historischen Stätten der Reformation meist bei blauem Himmel und strahlender Sonne. Für die Menschen, die in der vergangenen Woche am Donnerstag in der Wittenberger Schlosskirche Gottesdienst feierten, klang es dagegen nach Weltuntergang: Mit Blitz, Donner und Hagelsturm tobte der Orkan "Kyrill" um die Kirche. Als von draußen ein ohrenbetäubender Schlag zu hören war, ahnten die Gottesdienstbesucher nicht, wie knapp sie einer Katastrophe entgangen waren. Zwei Schmucksäulen hatten sich weit oben vom Turm gelöst und waren in die Tiefe gestürzt. Jede der Säulen wiegt drei Tonnen. Eine stürzte teilweise in das Dach der benachbarten Jugendherberge. Nur ein halber Meter weiter zur Seite und die Säule wäre durch das Kirchendach und die Orgel bis auf den Boden der Kirche gestürzt. Aus Sicherheitsgründen bleibt die Schlosskirche vorläufig gesperrt. Der Abschlussgottesdienst des EKD-Zukunftskongresses am Samstag Abend wird in der Stadtkirche stattfinden.

http://www.ekd.de/aktuell/52292.html
http://www.ekd.de/ekd_kirchen/beitraege_20070125.html
http://zukunftskongress-ekd.de

 

4. Kurzstatements der Teilnehmer zum Eröffnungsplenum -
Die Lostrommel entscheidet

 
Lostrommel zum Auslosen der StatementsMit Diskussionsbeiträgen der Teilnehmenden hat die erste Arbeitseinheit des EKD-Zukunftskongresses in Wittenberg begonnen. Weil die Zeit nicht für alle Beiträge reicht, sorgt das Los für Gerechtigkeit. Im Plenum tragen Teilnehmende ihre Gedenken und Eindrücke zur Frage vor, wie es mit der evangelischen Kirche in Deutschland weitergehen soll. Online können selbstverständlich alle Diskussionsbeiträge nachgelesen werden.
 
http://www.ekd.de/aktuell/52535.html
http://www.ekd.de/ekd_kirchen/070126_kurzstatements_teilnehmende.html

 

5. Zukunftskongress "on demand" -
Film- und Audiobeiträge aus Wittenberg

iPodWer den Zukunftskongress unmittelbar verfolgen will, ohne selbst in die Lutherstadt Wittenberg zu reisen, kann neben der gewohnten Textberichterstattung im Internet auch wieder auf ein umfangreiches Film- und Audioangebot zugreifen. Mit dieser Video- und Audio-"on demand"-Berichterstattung setzt das EKD-Presseteam fort, was sich bei der Synodenberichterstattung seit 2005 bewährt hat. Ab sofort können unter www.zukunftskongress-ekd.de die wichtigsten Reden und Statements sowohl als Filmausschnitte und auch als Audiobeiträge herunter geladen werden. Ein Podcast kann direkt abonniert werden unter:

http://www.ekd.de/podcast/wittenberg.xml
http://zukunftskongress-ekd.de

 

Worte zum Tag

Die Ehrfurcht vor der Vergangenheit und die Verantwortung gegenüber der Zukunft geben fürs Leben die richtige Haltung.

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945), evangelischer Theologe

Feedback

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter.
Schreiben Sie an:
mailto:feedback@ekd-newsletter.de

EKD-Newsletter - Ausgabe Internet
herausgegeben von:

Evangelische Kirche in Deutschland
- Internet-Arbeit -
- Pressestelle -
POB 21 02 20
30402 Hannover
Tel.: + 49 - 511 - 2796 - 0
Fax: + 49 - 511 - 2796 - 777
E-Mail: internet@ekd.de

WWW-Adresse des Newsletter:
(Bestellen/Austragen)
http://www.ekd-newsletter.de

Copyright-Hinweis: Die Beiträge aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber der EKD-Newsletters.



erweiterte Suche

 


366 plus 1

www.ekd-366plus1.de

Kirche klingt 2012: Musikalische Stafette durch Deutschland vom 1. Januar bis 31. Dezember des Themenjahres "Reformation und Musik"

 


EKD-Newsletter

Jetzt anmelden

Immer gut informiert mit dem Newsletter der EKD: kostenlos und schnell.

 


Pressestelle

Zur Pressestelle der EKD

Und wenn die Pressestelle etwas für Sie tun kann ...