Dr. Clemens Dirscherl

Beauftragter für agrarsoziale Fragen

Dr. Clemens Dirscherl

geboren am 24.10.1958 in Ludwigshafen am Rhein
verheiratet, 3 Kinder

Studium

Studium der Soziologie, Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Geografie in Mainz, Wien und Freiburg. Abschluss 1984 als Magister Artium der Sozialökonomie (M.A.). 1988 Promotion zum Dr. phil.

Beruflicher Werdegang

  • 1984-1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich Agrar- und Entwicklungspolitik an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg i.B. bei Prof. Dr. Gerd Spittler (Agrar- und Entwicklungssoziologie) und Prof. Dr. Walther Manshard (Agrar- und Entwicklungsgeografie)
  • 1986-1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für medizinische Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i.B. zur soziostrukturellen Ernährungsforschung (Prof. Dr. Jürgen von Troschke)
  • 1988-1991 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Sozialökonomie der Agrarentwicklung der TU Berlin für Land- und Agrarsoziologie und Landwirtschaftliches Beratungswesen
  • Seit Sept. 1991 Geschäftsführer des Evangelischen Bauernwerks und leitender Agrarreferent der württembergischen Landeskirche

Berufsbezogenes Engagement

  • 1989-1991 Surplace Supervisor des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für Ostafrika
  • 1989-1993  Mitglied der Jury des Internationalen Agrarfilm-Wettbewerbs Berlin
  • Seit 1992  Mitglied im Umweltrat der württ. Landeskirche
  • 1993 -2013 Mitherausgeber der EKD-Zeitschrift "Kirche im ländlichen Raum"
  • 1994-1996 Mitglied des Gesellschaftsdiskurses zur grünen Gentechnik der Akademie für Technikfolgenabschätzung Baden Württemberg
  • 1995-2006 Lehrbeauftragter für Gesellschaftswissenschaften an der Evang. Fachhochschule in Reutlingen/ Ludwigsburg auf der Karlshöhe/ Ludwigsburg
  • Seit 1996 Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft ländliche Erwachsenenbildung Baden-Württemberg (ALEB)
  • Seit 1997 Vorstandsmitglied der Evangelischen Dienste auf dem Lande in der EKD (EDL), davon 2000-2005 Vorsitzender
  • 2002-2005 Mitglied im Beirat der Tassilo-Tröscher-Stiftung der Agrarsozialen Gesellschaft Deutschland (ASG), Göttingen
  • 2002/2003 Vertreter der EKD bei der Diskursrunde "grüne Gentechnik" des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL)
  • Seit 2003 Vertreter der EKD am Dialogprogramm "Ernährung" des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelsicherheit (BLL)
  • Seit 2004 Beauftragter des Rates der EKD für agrarsoziale Fragen: Landwirtschaft, Ernährung und ländlicher Raum
  • Seit 2004 Mitglied in der Grundstückskommission der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
  • Seit 2004 Mitglied in der Kammer für Soziale Ordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
  • Seit 2005 Mitglied im Kuratorium der Agrarsozialen Gesellschaft Deutschland (ASG) Göttingen
  • 2005/2006 Mitglied in der Arbeitsgruppe "Kirche im ländlichen Raum" im Auftrag des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
  • 2005-2012 Lehrbeauftragter für Agrarsoziologie an der Fachhochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen
  • Seit 2006 Mitglied der Deutschen Tierschutzkommission des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMEL)
  • Seit 2007 Vorstandsmitglied der Stiftung Begabtenförderung der deutschen Landwirtschaft
  • Seit 2009-2012 Vorsitzender der Projektgruppe Nachhaltiger Konsum“ des Ministeriums ländlicher Raum Baden-Württemberg
  • 2010/2011 EKD-Vertreter des BMELV-Dialogs „Charta für Landwirtschaft und Verbraucher“
  • Seit 2012 Mitglied im Beirat zum Tierschutz-Label des Deutschen Tierschutzbundes
  • Seit 2014 Mitglied des Kompetenzkreises Tierwohl des Bundeslandwirtschaftsministerium


Aufgaben des Beauftragten für agrarsoziale Fragen

  • Innerkirchliche Vermittlung agrarsozialer Anliegen
  • Beratung bei Aufbau und Ausrichtung gliedkirchlicher Dienste auf dem Lande
  • Impulse für die kirchlichen Dienste auf dem Lande durch Publikationen und Vorträge
  • Erstellung von Arbeitshilfen
  • Beiträge zu kirchlichen Positionen
  • Vertretung der EKD bei agrar- und regionalpolitischen Anlässen
  • Mitwirkung am ökumenischen Gespräch "Kirche und Landwirtschaft"
  • Mitgestaltung von kirchlichen Aktionen
  • Übernahme von Verkündigungsdiensten in Verbänden und Organisationen
  • Dialog mit politischen und gesellschaftlichen Gruppierungen


Adresse

Evangelisches Bauernwerk in Württemberg
Hohebuch 16
74638 Waldenburg
Tel:  07942 / 107-73
Fax:  07942 / 107-77
E-Mail:  c.dirscherl@hohebuch.de
Internet:  http://www.hohebuch.de/