Sechs Deutsche im Rat des LWB vertreten

Vollversammlung wählt 48-köpfiges Leitungsgremium

24. Juli 2010

Logo der EKD Die Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) hat den 48-köpfigen Rat gewählt, der die Geschicke dieses Zusammenschlusses zwischen den Vollversammlungen lenkt. Die lutherischen Kirchen in Deutschland sind erneut mit sechs Personen vertreten: Prof. Dr. Bernd Oberdorfer (Augsburg), Oberlandeskirchenrat Rainer Kiefer (Hannover), Superintendentin Martina Berlich (Eisenach), Pröpstin Frauke Eiben (Ratzeburg), Landesbischof Frank O. July (Stuttgart) und Jugenddelegierte Anna-Maria Tetzlaff (Greifswald).

Der Rat, der künftig von Bischof Dr. Munib Younan als neuem Präsidenten des LWB geleitet wird, umfasst 22 Männer und 26 Frauen. 28 Personen sind ordiniert, zwanzig Laien. Unter den Mitgliedern des Rates befinden sich auch zehn Delegierte unter 30 Jahren (so genannte Jugenddelegierte). Der bisherige Weltbund-Präsident, Bischof Mark S. Hanson, gehört ebenfalls dem Rat an.

Hannover, 24. Juli 2010
Udo Hahn
Pressesprecher des DNK/LWB