Erfahrungen Gottes in der menschlichen Wahrnehmung

Michael Beintker spricht im Rahmen der Evangelischen Forschungsakademie

06. Januar 2010

Logo der EKD Im Tagungszentrum der Berliner Stadtmission tritt vom 8. bis 10. Januar 2010 die Evangelische Forschungsakademie zu ihrer Januartagung zusammen. Die Tagung steht in diesem Jahr unter dem Titel „Widerfahrnis und Erkenntnis“ und widmet sich der Frage nach der Wahrheit menschlicher Erfahrung. Entsprechend der Arbeitsweise der Akademie, die eine Einrichtung der Union Evangelischer Kirchen (UEK) in der EKD ist, wird das Thema in Einzelvorträgen aus der Sicht verschiedener Fachdisziplinen behandelt, so z. B. in philosophischer, naturwissenschaftlicher und theologischer Perspektive.

Im Rahmen dieser Tagung lädt die Evangelische Forschungsakademie zu einem öffentlichen Vortrag des Theologen Michael Beintker (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) ein. Beintker, Vorsitzender der Kammer für Theologie der EKD, spricht zum Thema: „Gotteserfahrungen zwischen ‚vita activa‘ und ‚vita passiva‘“ am Sonntag, dem 10. Januar 2010, um 10.30 Uhr im Zentrum der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68 (Nähe Hauptbahnhof). Um 9 Uhr findet am selben Ort ein Gottesdienst im Rahmen der Tagung statt, zu dessen Teilnahme ebenfalls öffentlich eingeladen wird.
 
Die Evangelische Forschungsakademie wurde 1948 auf Initiative der damaligen Evangelischen Kirche der Union (EKU) gegründet. Sie versammelt Wissenschaftler christlichen Glaubens zu aktuellen Fragestellungen, die sich aus dem wechselseitigen Verhältnis von christlichem Lebensverständnis und wissenschaftlicher Forschung ergeben. In die Evangelische Forschungsakademie werden durch eigene Forschung ausgewiesene Wissenschaftler berufen, die an der Universität lehren oder in der Praxis tätig sind.

Die Evangelische Forschungsakademie veranstaltet in der Regel zweimal jährlich wissenschaftliche Tagungen. Eine der Tagungen ist der Behandlung eines Generalthemas in Vorträgen und interdisziplinären Gesprächen gewidmet, die andere Tagung dient der Vorstellung und Diskussion von Forschungsarbeiten verschiedener Disziplinen. Die Erkenntnisfunktion des Glaubens und die ethische Verantwortung von Wissenschaftlern sind dabei besondere Anliegen.

Hinweis: Noch im Januar 2010 erscheint im Neukirchener Verlag der EFA-Tagungsband: Herausforderung Menschenwürde. Beiträge zum interdisziplinären Gespräch, hg. von Christian Ammer, Vicco von Bülow und Martin Heimbucher (= Band 2 der EVANGELISCHEN IMPULSE der UEK), ISBN: 978-3-7887-2440-5, 305 Seiten, Preis ca. 22,90 €.

Weitere Informationen und Programm der Januar-Tagung

Hannover, 06. Januar 2010

Pressestelle der EKD und der UEK
Reinhard Mawick