Evangelische Medien unter einem (Zelt-) Dach

Publizistischer Partnerstand auf der Medienmeile beim Kirchentag

19. Mai 2011

Logo der EKD Publizistische Firmen und Einrichtungen der evangelischen Kirche stellen sich auf dem am 1. Juni in Dresden beginnenden 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag "unter einem Dach" vor. Auf der Medienmeile im Freigelände zwischen dem Sächsischen Landtag und dem Congress Center Dresden (direkt am Elbufer) zeigen sie auf 900 Quadratmetern Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche unterschiedliche Ausschnitte ihrer Arbeit. Der gemeinsame Stand soll die strategische Ausrichtung des Medienengagements der evangelischen Kirche darstellen, die vom Buch über Zeitung, Hörfunk und Fernsehen bis hin zum Internet reichen. Bewährt hat sich die enge Kooperation mit der Kirchentagsbuchhandlung, die wieder auf dem Partnerstand vertreten sein wird. Erstmals stellen auch die Evangelischen Akademien in Deutschland ihre Angebote im Medienzelt vor.

So präsentieren sich unter anderem die evangelische Internetarbeit, die Rundfunkarbeit der EKD, weitere Hörfunk- und Fernsehanbieter (wie etwa Bibel-TV und Evangeliums-Rundfunk), aber auch die kirchlichen Produktions- und Medienvertriebsfirmen EIKON und MATTHIAS-FILM. Aus dem Printbereich werden unter anderem das evangelische Monatsmagazin "chrismon", die evangelische Monatszeitschrift "zeitzeichen", der Evangelische Pressedienst (epd) als älteste Nachrichtenagentur Deutschlands und die Evangelische Nachrichtenagentur idea, aber auch die wöchentlich erscheinenden Kirchenzeitungen vertreten sein. Zu dem vielfältigen Bild des kirchlichen Medienengagements gehören die EKD-weiten Angebote für die Öffentlichkeitsarbeit der Kirchengemeinden (Zeitschrift "Gemeindebrief" und die Arbeitsgemeinschaft WerbeDienst) sowie das Aus- und Fort- und Weiterbildungsangebot der evangelischen Kirche in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Journalismus der Evangelischen Medienakademie und der Journalistenschule in Berlin.

In dem großen „Medienzelt“ können sich so die Besucher und Besucherinnen des Kirchentages von Donnerstag bis Samstag kompakt über die evangelische Medienarbeit informieren und sich die praktische Umsetzung bei Präsentationen und Gesprächen anschaulich zeigen lassen. Auf der zentralen Bühne im Medienzelt werden von Donnerstag bis Samstag – jeweils von 10 bis 19 Uhr - interessante Diskussionsrunden, mitreißende Musikdarbietungen und Filmpräsentationen geboten. Neben dem EKD-Ratsvorsitzenden, Präses Nikolaus Schneider, und der Präses der EKD-Synode und Präsidentin des DEKT, Katrin Göring-Eckardt, werden zahlreiche Prominente wie der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Nina Hagen, Pfarrer Friedrich Schorlemmer, Professorin Margot Käßmann und viele andere erwartet. Angeboten werden zudem Lesungen und Gespräche mit prominenten Autoren.

Am Donnerstag, 2. Juni, 13 Uhr, erfolgt die Verleihung des evangelischen Internetpreises „WebFish 2011“ durch das EKD-Ratsmitglied Landesbischof Dr. Ulrich Fischer, Karlsruhe.

Während der Markt der Möglichkeiten und die Medienmeile geöffnet sind, stehen kompetente Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen für Einzelgespräche und Vorführungen ihrer Arbeit zur Verfügung.

Das vollständige Programm und die Liste der vertretenen Partner auf der Medienmeile ist ab sofort auf www.ekd.de/kirchentag abrufbar.


Hannover, 19. Mai 2011

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick