„Ich bete für die Menschen auf Haiti“

Ratsvorsitzende der EKD ruft zur Unterstützung für Erdbebenopfer auf

14. Januar 2010

Logo der EKD Die Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischöfin Margot Käßmann, zeigt sich tief erschüttert über die hohe Zahl der Opfer des Erdbebens auf Haiti.

„Eine Zerstörung solchen Ausmaßes ist erschreckend. Ich bete für die vielen Menschen auf Haiti, die von Leid, Zerstörung und dem Verlust von Menschen betroffen sind“, sagte die Ratsvorsitzende heute in Hannover. „Es ist eine Tragödie, dass diese Katastrophe eines der ärmsten Länder dieser Erde trifft. Den Menschen dort gilt mein ganzes Mitgefühl“, so Käßmann weiter.

Die Ratsvorsitzende rief dazu auf, die Hilfsmaßnahmen zu unterstützen und wies besonders auf die unverzüglich nach dem Beben angelaufene Katastrophenhilfe des Diakonischen Werkes hin.

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden, Kennwort: "Erdbebenhilfe Haiti". Diakonie Katastrophenhilfe: Konto 502 707, Postbank Stuttgart, BLZ 600 100 70. Sie können auch online spenden.

Hannover, 14. Januar 2010

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick