„Helft Pakistan!“

Gemeinsamer Appell der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland zur Flutopferhilfe

19. August 2010

Logo der EKD Seit fast zwei Wochen sind die Menschen in Pakistan von einer Flutkatastrophe ungeheuren Ausmaßes betroffen. Kaum vorstellbar: Eine Fläche halb so groß wie Deutschland steht unter Wasser. Die Not der Menschen schreit zum Himmel.

Viele Organisationen aus aller Welt versuchen zu helfen, so gut es geht. In den vergangenen Tagen mussten wir aber erkennen, dass das Spendenaufkommen in unserem Land nicht so groß ist wie bei anderen Katastrophen. Heute, am Internationalen Tag der humanitären Hilfe, möchten wir besonders eindringlich bitten: „Helft Pakistan! Helft den vielen Opfern der Flut!“

Wichtig ist: Unsere Hilfsbereitschaft sollte nicht durch Vorbehalte gegen ein Land und eine Region vermindert werden, in denen schwierige politische Verhältnisse herrschen. Es ist vielmehr ein schlichtes Gebot der Nächstenliebe, dass den vielen Menschen, die akut an Leib und Leben gefährdet sind und deren Zukunftschancen in den Fluten zu versinken drohen, umfassend und schnell geholfen wird: „Wer schnell hilft, der hilft doppelt.“

Unsere kirchlichen Hilfsorganisationen sind dazu in der Lage. Sie sind bereits mit großem Einsatz tätig. Aber das Maß ihrer Hilfe hängt auch an unserer Opferbereitschaft. Deshalb appellieren wir an die Christinnen und Christen und an alle Menschen in Deutschland: „Helft den Flutopfern in Pakistan! Öffnet Eure Herzen, seid großzügig! Helft jetzt und zögert nicht!“

Lasst uns gemeinsam für die hilfsbedürftigen Menschen beten und um Gottes besonderen Schutz und Segen in dieser bedrohlichen Situation bitten.

Präses Nikolaus Schneider
Vorsitzender des Rates der
Evangelischen Kirche
in Deutschland (EKD)

Erzbischof Dr. Robert Zollitsch
Vorsitzender der
Deutschen Bischofskonferenz

Hannover / Bonn, 19. August 2010

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick

Spendenkonten für die Flutopferhilfe Pakistan unter Stichwort „Fluthilfe Pakistan“:

Caritas international Freiburg, Spendenkonto 202
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BLZ 660 205 00.

Diakonie Katastrophenhilfe, Spendenkonto 502 707
Postbank Stuttgart, BLZ 600 100 70
Oder online