Über 1000 Kirchen beim „Tag des offenen Denkmals“

Am 12. September stehen viele Kirchengebäude zur Besichtigung bereit

08. September 2010

Logo der EKD Weit über 1000 evangelische Kirchen werden auf Anregung der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) am kommenden Sonntag, dem 12. September, dem diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ teilnehmen und ihre Türen allen interessierten Besuchern öffnen.

Die Stiftung KiBa hatte die von ihr geförderten und die mit ihr verbundenen Kirchengemeinden dazu aufgerufen, sich an diesem zentralen, der Denkmalpflege in Deutschland gewidmeten Tag, zu beteiligen. Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto "Kultur in Bewegung - Reisen, Handel und Verkehr“.

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie mehr als 770 Förderzusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro geben können. In diesem Jahr fördert die KiBa insgesamt 76 Projekte in ganz Deutschland mit einem Gesamtvolumen von 1,1 Million Euro. Unterstützung erhält sie von einem Förderverein, der bundesweit rund 2.200 Mitglieder hat.

Hannover, 08. September 2010

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick