Leitender Bischof der VELKD gratuliert Michael Winckler

Ehemaliges Mitglied der Kirchenleitung und der Generalsynode wird 70

23. September 2011

Logo der EKD  Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Dr. Johannes Friedrich (München), hat dem langjährigen Mitglied der Kirchenleitung und der Generalsynode der VELKD zum 70. Geburtstag am kommenden Sonntag, dem 25. September, gratuliert.

Friedrich dankt Winckler insbesondere für sein langjähriges Engagement in der Kirchenleitung und in der Generalsynode der VELKD. Außerdem habe Winckler maßgeblich im Rechtsausschuss der Vereinigten Kirche mitgewirkt. „Ihr Engagement im Martin-Luther-Bund und für lutherische Minderheitskirchen ist uns eindrücklich in Erinnerung. Sie haben damit der Gemeinschaft der lutherischen Kirchen einen wichtigen Dienst geleistet“, schreibt Friedrich weiter. Für die Arbeit Wincklers als Präsident des Kirchenamtes seiner schaumburg-lippischen Heimatkirche sprach der Leitende Bischof ihm seine Hochachtung aus.

Friedrich wünscht dem Jubilar einen dankbaren Rückblick auf sein ereignisreiches Leben. „Im Alltag nehmen wir oft das Gute viel zu selbstverständlich hin. Es ist wohl eine Einsicht, die mit dem Alter wächst, dass wir Grund haben, auch für das scheinbar Selbstverständliche oder Unscheinbare zu danken.“

Dr. Michael Winckler, 1941 in Hinterpommern geboren, kam im Alter von vier Jahren nach Bückeburg. Nach Abitur und Wehrdienst fuhr er einige Zeit zur See, bis er das Jurastudium aufnahm. Seine Promotion zum Thema der Stellung nichtehelicher Kinder in Deutschland und Frankreich schloss er 1974 ab. Ein Jahr später eröffnete er eine Kanzlei als Rechtsanwalt in Bückeburg. Winckler wurde 1980 zunächst nebenamtlich, später hauptamtlich Präsident des Kirchenamtes der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe. Von 1985 an war Winckler Delegierter der Generalsynode und von 1991 an ordentliches Mitglied der Kirchenleitung der VELKD. Beide Ämter nahm er bis 2008 wahr.

Hannover, 23. September 2011

Dr. Eberhard Blanke
Pressesprecher der VELKD