EKD-Ratsvorsitzender im Chat bei evangelisch.de

Nikolaus Schneider stellt sich den Fragen der Online-Gemeinschaft

21. September 2010

Logo der EKD Am morgigen Mittwoch, 22. September, um 19 Uhr ist der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Nikolaus Schneider, zu Gast im Live-Chat auf www.evangelisch.de. Eine Stunde lang wird sich Schneider den Fragen der Nutzerinnen und Nutzer stellen.

Während der Fußball-Weltmeisterschaft hat er schon bewiesen, dass er mit neuen Medien umgehen kann: Im Juni kommentierte der EKD-Ratsvorsitzende das Spiel Deutschland gegen Ghana live im Internet. Rund 3.000 Interessierte verfolgten den Bericht des Theologen, der früher in seiner Freizeit selbst gerne im Tor stand. In dieser Woche sind die Themen breiter gefasst. „Wir haben ganz bewusst kein spezielles Oberthema für den Chat festgelegt“, sagt Melanie Huber, Portalleiterin von evangelisch.de. „Die Nutzerinnen und Nutzer können fragen, was sie schon immer wissen wollten.“ Um selbst mitzudiskutieren, muss man angemeldet sein, als Gast kann man alles mitlesen. „Diskussionsstoff gibt es im Augenblick ja genug, man denke nur an den Amoklauf in Lörrach, die Thesen von Thilo Sarrazin, Organspende, Atomkraft oder den UN-Millenniumsgipfel“, so Melanie Huber. „Wir freuen uns auf eine spannende Stunde mit dem Ratsvorsitzenden.“

Hannover, 21. September 2010

Pressestelle der EKD
Silke Römhild