Eckhart von Vietinghoff neuer Vorsitzender der Stiftung KiBa

Ehemaliger Präsident des Landeskirchenamtes Hannover tritt die Nachfolge Friedrich-Leopold Freiherr von Stechows an

01. Oktober 2010

Logo der EKD Der Vorstand der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) hat Eckhart von Vietinghoff zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst Professor Dr. Friedrich-Leopold Freiherr von Stechow ab, der das Amt des Vorsitzenden bis Ende 2009 inne hatte. Als stellvertretende Vorsitzende wurden der Präsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Hermann Barth, sowie Oskar Prinz von Preußen, Geschäftsführer der Dokumentarfilmproduktion Discovery Channel Betriebs GmbH Deutschland und Herrenmeister des Johanniterordens, wiedergewählt.

Der promovierte Jurist von Vietinghoff, bis 2008 Präsident des Landeskirchenamts der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, war zuvor vom Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) erstmals in den Stiftungsvorstand berufen worden.

Eckhart von Vietinghoff wurde 1944 geboren. 1980 wurde er Oberstadtdirektor in Hildesheim. Vier Jahre später wechselte Vietinghoff ins hannoversche Kirchenamt, der größten evangelischen Landeskirche. Von 1985 bis 1991 und von 1997 bis 2003 gehörte er dem Rat der EKD an, von 2003 bis 2010 war er Mitglied des Hochschulrates der Leibniz Universität Hannover.

Außerdem: gehören dem Vorstand der KiBa an: Joachim Hasley, Aufsichtsratsvorsitzender der KD-Bank, Dr. Ulrike Wendland, Landeskonservatorin in Sachsen-Anhalt, sowie die Generalsekretärin der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten Deutschlands (ARD),
Dr. Verena Wiedemann. Als ständiger Gast nimmt Gerhard Eichhorn von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz an den Vorstandssitzungen der Stiftung KiBa teil. Die Vorstandsmitglieder werden vom Rat der EKD für jeweils sechs Jahre berufen.

Hannover, 01. Oktober 2010

Reinhard Mawick
Pressestelle der EKD

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der Evangelischen Kirche in Deutschland und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie mehr als 7770 Förderzusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro geben können. In diesem Jahr fördert die KiBa insgesamt 77 Projekte in ganz Deutschland mit einem Gesamtvolumen von 1,1 Million Euro. Unterstützung erhält sie vom „Förderverein der Stiftung KiBa“, der bundesweit mehr als 2.300 Mitglieder hat. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.stiftung-kiba.de