ChurchNight beliebter denn je

Am Reformationstag nur Süßes oder Saures?

28. Oktober 2011

Logo der EKD Viele Kirchengemeinden, CVJM und freie Werke beteiligen sich an der Kampagne ChurchNight. Am Abend des Reformationstages (31.10.) werden an den verschiedenen Orten bundesweit mehr als 100.000 Besucher erwartet.

Am Reformationstag nur Süßes oder Saures? Die ChurchNight-Kampagne ha¨lt kreativ, jugendlich und witzig dagegen. „Junge Menschen erleben bei ChurchNight eine Kirche, die Spaß macht und begeistert,“ sagt Angela Schwarz, ChurchNight-Projektleiterin im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (ejw).

„Hell.wach.evangelisch“ – mit diesem Motto will die ChurchNight-Kampagne den Reformationstag neu in das Bewusstsein rücken und Martin Luthers unerschu¨tterliches Gottvertrauen feiern. Am Abend des 31.10. gibt es deshalb öffentliche Thesenanschläge, Abseilaktionen vom Kirchturm, Jugendgottesdienste, Kirchenübernachtungen, illuminierte Kirchen, Rockkonzerte, „Futtern wie bei Luthern“, Mittelaltermärkte und Filmnächte. Hier finden Sie einige kreative Beispiele.

„Ich bin so frei“ lautet das ChurchNight-Jahresthema 2011. Martin Luthers reformatorische Erkenntnis von „der Freiheit eines Christenmenschen“ soll so für junge Menschen neu übersetzt werden. Der Glaube an Jesus Christus befreie von dem Zwang, Christsein nach Regeln und Moralvorstellungen zu gestalten. Leben beginne mit Gottes Ja zu uns. Das war und ist die befreiende Entdeckung der Reformation. Wer innerlich frei ist, kann sich entfalten und sein Leben und die Gesellschaft gestalten. Er kann sagen: Ich bin so frei.

Passend zum Jahresthema gibt es einen Videofilmwettbewerb. Die biblische Geschichte von dem "Verlorenen Sohn" (Lukas 15,11-32) wird im Originaltext eingelesen und kreativ verfilmt. Es gewinnt der Film mit den meisten Klicks (Aktionszeitraum 01. bis 31. Oktober).

Hannover, 28. Oktober 2011

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick


ChurchNight live
In diesem Jahr bringt kirchenfernsehen.de die ChurchNight zum ersten Mal ins Internet und sendet live aus Stuttgart. Neben der ChurchNight-Aktion des Evangelischen Jugendwerks Stuttgart-Zuffenhausen gibt es interessante Gäste und Filme zum ChurchNight-Jahresthema "Ich bin so frei", außerdem Live-Schaltungen zu anderen ChurchNight-Aktionen in ganz Deutschland. "ChurchNight live", am 31. Oktober von 19:00 bis 21:00 Uhr auf www.kirchenfernsehen.de. Wer abends selber bei einer ChurchNight ist, kann sich am 01. November einen Mitschnitt auf kirchenfernsehen.de anschauen

ChurchNight ist ein Modellprojekt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und eine Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Wu¨rttemberg (ejw). Schirmherr ist der württembergische Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July.

Informationen kompakt: www.churchnight.de/presse
Angela Schwarz (Projektleitung)
Tel.: 0711 9781-235
Mobil: 0178 2020625
Email: Angela.Schwarz@ejwue.de
Rainer Rudolph (Pressesprecher ejw)
Tel.: 0711 9781-218
Mobil: 0173 8038108
E-Mail: Rainer.Rudolph@ejwue.de
 
Hintergrund-Informationen zum ChurchNight-Netzwerk Initiator der ChurchNight
Evangelisches Jugendwerk in Wu¨rttemberg (ejw), Haeberlinstr. 1-3, 70563 Stuttgart.
Das ejw ist der gro¨ßte konfessionelle Jugendverband in Baden-Wu¨rttemberg.

Mit 308 Hauptamtlichen auf 260 Vollzeitstellen und u¨ber 42.500 Ehrenamtlichen werden in wo¨chentlichen Jugendgruppen u¨ber 119.000 Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene erreicht. Darüber hinaus nehmen ja¨hrlich über 500.000 junge Menschen an Bildungsmaßnahmen, Aktionen, Freizeiten und weiteren Veranstaltungen teil. Quelle: www.ejwue.de/statistik

Historie der ChurchNight

  • 2006: Rund 200 Veranstaltungen in Württemberg mit etwa 20.000 Teilnehmenden.
  • 2007: Rund 300 Veranstaltungen mit mehr als 30.000 Teilnehmenden in Württemberg, Thüringen und Sachsen-Anhalt.
  • 2008: Mehr als 650 Veranstaltungen mit 80.000 Teilnehmenden in ganz Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz.
  • 2009 / 2010: U¨ber 100.000 Teilnehmende feiern an 1.000 Orten in Deutschland und darüber hinaus.

Regio-Partner sind die CVJM Landesverbände Bayern, Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schlesische Oberlausitz und Thüringen, der CVJM Westbund, die Evangelische Jugend Baden, Wunderwerke e. V. sowie die Evangelischen Kirchen im Rheinland und in Westfalen. Kooperationspartner sind die Deutsche Bibelgesellschaft, das Evangelische Gemeindeblatt fu¨r Württemberg und das Gustav-Adolf-Werk Württemberg.