Leitender Bischof der VELKD gratuliert Ralf Meister

Berliner Generalsuperintendent wird neuer Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

25. November 2010

Logo der EKD Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München), hat Ralf Meister anlässlich seiner Wahl zum Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers seine herzlichsten Glück- und Segenswünsche übermittelt. Mit dem 48-jährigen Pfarrer, der zurzeit noch als Generalsuperintendent von Berlin tätig ist, bekomme die hannoversche Landeskirche einen Leitenden Geistlichen, der „über fundierte Erfahrung im Umgang mit und der Führung von Pfarrerinnen und Pfarrern“ verfüge, so Friedrich in seinem Glückwunschschreiben.

Gerade jetzt bräuchten „die Kirchen Leitungspersönlichkeiten, die es verstehen, in einer Zeit des starken Wandels das Evangelium fröhlich, substantiell und zugleich verständlich“ darzulegen und so die Gemeinden zu ermutigen. Dies und die Fähigkeit „zu motivieren, sensibel zu leiten und über den theologischen Tellerrand zu schauen, kann Ihnen in Ihrem neuen Amt nur nutzen“, führte Friedrich aus. „Wir freuen uns für die Hannoversche Landeskirche und wir freuen uns in der VELKD, nicht zuletzt in der Bischofskonferenz, auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.“

Hannover, 25. November 2010

Udo Hahn
Pressesprecher der VELKD