EKD würdigt KI.KA-Zeichentrickserie „CHI RHO – Das Geheimnis“

Quotenerfolg für TV-Produktion über biblische Geschichten

08. Dezember 2010

Logo der EKD Als „großen Erfolg“ bewertet Oberkirchenrat Udo Hahn, Leiter des Referates „Medien und Publizistik“ im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die Übertragung der ersten Staffel von „Chi Rho – Das Geheimnis“ sowie ihre erste Wiederholung im „KI.KA“-Kinderkanal von ARD und ZDF. Die 13 Episoden errangen in der Altersgruppe 3 bis13 Jahre einen durchschnittlichen Marktanteil von 21 Prozent. Einzelne Folgen erreichten Marktanteile bis zu 26,3 Prozent. Bei der Wiederholung lag die Sehbeteiligung sogar noch höher, im Einzelfall bei 30,4 Prozent, wie der KI.KA mitteilte.

„Chi Rho hat gezeigt, dass es möglich ist, biblische Geschichten auf unterhaltsame Weise und zugleich inhaltlich intelligent aufbereitet als Zeichentrickserie Kindern nahe zu bringen“, so Hahn. Die hochwertig produzierte Animationsserie entstand mit Unterstützung der EKD und der römisch-katholischen Kirche als deutsche Koproduktion zwischen der Cross Media Medienproduktion, dem KI.KA, der Trickompany und der Beta Film. Gefördert wird sie mit Mitteln der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM).

Im Mittelpunkt des Geschehens steht die 12-jährige Cora Petersen, die mit Hilfe eines magischen Würfels in die Vergangenheit reisen kann. Cora muss dafür nur die richtige Bibelstelle aussuchen und landet in Sekundenbruchteilen mitten in biblischen Erzählungen. Hier vermutet Cora ihren Vater, den bekannten Bibelexperten Professor Petersen. Hreel, ein Diener des Bösen, hat ihn entführt, mit dem Ziel, die Bibelgeschichten zu verändern, zu zerstören und so ungeschehen zu machen. Cora muss es gelingen, ihren Vater und die Bibelgeschichten zu retten. Der 13-jährige Habib hilft ihr dabei. Und auch die „Wonderers“, ein tierisches Musikquartett, bestehend aus einer Springmaus, einer Eule, einem Klippdachs und einem Chamäleon, erweisen sich für Cora als wertvolle Weggefährten.

Zuschauerreaktionen zeigten, dass auch Eltern die Serie attraktiv fänden. „Chi Rho – Das Geheimnis“ könne über Kinder hinaus auch Erwachsene motivieren, sich mit der Bibel zu befassen. Hahn wörtlich: „Der Fernseherfolg macht Mut, dass eine gute Chance besteht, Chi Rho als religiöse Kindermarke zu etablieren.“

Hinweis: Weitere Informationen sind unter www.chirho.kika.de und www.chirho.tv abrufbar. Im Gütersloher Verlagshaus sind einzelne Folgen in Buchform erhältlich sowie eine Kinderbibel. Matthias-Film und Katholisches Filmwerk vertreiben ab 2011 ausgewählte Folgen mit eigens erarbeitetem didaktischem Material für Gemeindearbeit und Schulunterricht.

Hannover, 08. Dezember 2010

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick