Große Ausstellung der Kirchen auf der Bildungsmesse „didacta“

Ökumenische Vorträge und Veranstaltungen ab heute in Stuttgart

22. Februar 2011

Logo der EKD Unter dem Motto „Religion, Werte, Bildung. Leben menschlich gestalten“ beteiligt sich die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) an der Bildungsmesse „didacta", die vom 22. bis 26. Februar in Stuttgart stattfindet. Gemeinsam mit den evangelischen Landeskirchen und katholischen Diözesen in Baden-Württemberg sowie weiteren kirchlich-pädagogischen Einrichtungen präsentiert sie in Halle 5, Stand 5C89 eine umfangreiche Sonderschau.

In Vorträgen und Gesprächen beraten und informieren rund 40 Expertinnen und Experten über Fragen einer umfassenden Bildung mit Religion. Außerdem erhalten Interessierte am Stand aktuelle Medien und Unterrichtsmaterialien. Ein Kirchencafé lädt zum Verweilen und zu Gesprächen im Kollegenkreis in angenehmer Atmosphäre ein.

Einer der Höhepunkte im Programm ist eine Podiumsveranstaltung am Mittwoch, 23. Februar 2011 um 14 Uhr: Dann diskutieren im offiziellen „Forum Bildung“ der Messe, die Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Prof. Dr. Marion Schick, und Prof. Dr. med. Joachim Bauer von der Universitätsklinik Freiburg mit Dr. Ulrich Fischer, Bischof der Evangelischen Landeskirche in Baden und Mitglied des Rates der EKD, und Prof. Dr. Paul Wehrle, Weihbischof der Erzdiözese Freiburg, das Thema „Bildung ganz: Mit Religion. Kompetent und zuversichtlich leben können". Moderiert wird das Podium von Dr. Tanjev Schultz (Süddeutsche Zeitung).

Die Bildungsmesse „didacta" ist die europäische Leitmesse in den Bereichen Kindergarten, Schule und Hochschule, Ausbildung und Qualifikation sowie Weiterbildung und Beratung. 860 Aussteller zeigen Produktneuheiten und Trends rund um Lernen und Bildung. Rund 90.000 Fachbesucher werden erwartet. Neben der Fachmesse gibt es ein Tagungsprogramm mit  2.000 Vorträgen, Seminaren und Workshops.

Hannover, 22. Februar 2011

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick