Agende „Passion und Ostern“ der VELKD erschienen

Überarbeitung gibt Orientierung für Gottesdienstfeiern von Aschermittwoch bis Ostern

23. Februar 2011

Logo der EKD Als ältestes kirchliches Fest nimmt Ostern im Gemeindeleben und im Jahreskreis einen besonderen Platz ein. Dem trägt die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) Rechnung und hat unter dem Titel „Passion und Ostern“ jetzt im Lutherischen Verlagshaus den Teilband 1 der Agende II ihres Agendenwerks in erweiterter und überarbeiteter Form vorgelegt.

Damit fand ein intensiver Beratungs- und Erprobungsprozess seinen Abschluss, in den sowohl die fachwissenschaftliche Kompetenz und Gemeindeerfahrung der befassten Gremien wie auch die Rückmeldungen aus den acht Gliedkirchen der VELKD einflossen. So umfasst der ursprünglich auf „Gottesdienstfeiern von Palmsonntag bis Ostern“ beschränkte Gestaltungsrahmen nun die gesamte Passionszeit und wurde bis Ostermontag erweitert. Dadurch wird der Weg Jesu Christi durch Leiden und Sterben hin zur Auferstehung als Ganzes begangen.

Entsprechend bietet der Band, beginnend mit Aschermittwoch, liturgische Formen für die gesamte Passionszeit an. Höhepunkt ist der Bogen von Palmsonntag über Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag bis zur Osternacht. Im Mittelpunkt der Agende stehen Ordnungen für die Feier der Osternacht, die – wie alle in „Passion und Ostern“ versammelten Formulare – „einerseits Bewährtes aufgreifen und andererseits Impulse aus neueren [liturgischen] Entwicklungen aufnehmen“, so der Leitende Bischof der VELKD, Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München) im Vorwort. „Es lassen sich traditionelle Gestaltungsformen und zeitgemäße Texte finden, aber auch Anregungen für besonders reich oder schlicht zu gestaltende Gottesdienste, je nach Anlass und Möglichkeit“, ergänzt die Gottesdienst- und Liturgiereferentin der VELKD, Oberkirchenrätin Christine Jahn. Vielfältig seien auch die musikalischen Anregungen, die von gregorianischen Responsorien aus der Feder von Godehard Joppich bis zu Gesängen aus Taizè reichen.

Der Leitende Bischof der VELKD wird die Agende „Passion und Ostern“ am Karfreitag in einem Gottesdienst in Ansbach vorstellen.

Hinweis: Die Agende „Passion und Ostern“ ist direkt beim Lutherischen Verlagshaus, Knochenhauerstr. 38/40, 30159 Hannover, Tel. 0511/1241-739, Fax: 0511/1241-3681098 wisch@lvh.de oder im Buchhandel, ISBN 978-3-7859-1039-9, zum Preis von 29,90 € erhältlich.

Hannover, 23. Februar 2011
Gundolf Holfert
stellv. Pressesprecher der VELKD