Neues Dach für brandenburgische Feldsteinkirche

In Buckau wird die „KiBa-Kirche des Monats März“ saniert

01. März 2011

Logo der EKD Die „KiBa-Kirche des Monats März“ ist ein imposanter Saalbau aus Feldstein. 250 Sitzplätze für Gottesdienstbesucher bietet die unter Denkmalschutz stehende, 24 Meter lange Kirche im brandenburgischen Buckau. Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt die Sanierung des Gebäudes in diesem Jahr mit 15.000 Euro.

Restauriert werden muss vor allem das Dach der Kirche. Eindringendes Regenwasser begünstigt den Schwammbefall der Holzkonstruktion. Gefährdet sind auch die wertvollen Kulturgüter im Inneren, etwa der auf 1440 datierte gotische Schnitzaltar, oder die von Carl Boettcher geschaffene romantische Orgel aus dem Jahr 1864.

Ab März beginnen die Sanierungsarbeiten, in zwei Bauabschnitten sollen das Kirchenschiff, die Apsis und die Seitenschiffe eine komplett neue Dachdeckung erhalten. Die Kirche in Buckau entstand Anfang des 13. Jahrhunderts. Sie soll auf die Stiftung einer vermögenden Rittersfrau zurückgehen. Der mehr als 800 Jahre alte Grabstein dieser Stifterin mit Namen Gertrudis befindet sich als Stufe zum Altar im Inneren der Kirche.

Hannover, den 01. März 2011

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick