Abstimmung für den WebFish 2010 beginnt

Zehn christliche Webseiten für evangelischen Internetpreis nominiert

09. März 2010

Logo der EKD Ab sofort können Internetnutzer bei der Vergabe des evangelischen Internetpreises „WebFish“ 2010 wieder mit entscheiden und das Votum der Jury ergänzen. Eine Jury unter dem Vorsitz der Präses der EKD-Synode, Katrin Göring-Eckardt, hat aus rund 100 eingereichten Internetseiten eine Vorauswahl getroffen und stellt die zehn besten Internet-Angebote zur Abstimmung für den WebFish 2010.

Bis zum Gründonnerstag (1. April) läuft die Online-Abstimmung. Internetnutzerinnen und -nutzer können ihren Favoriten auswählen und so die Gewinner des Goldenen, Silbernen und Bronzenen WebFish mitbestimmen.

Die ersten drei Plätze sind mit Geldpreisen verbunden (1500 Euro, 1000 Euro, 500 Euro). Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) vergeben den WebFish 2010 zum 14. Mal.

Der WebFish zeichnet besonders gelungene christliche Internetangebote aus und ist zu einem Qualitätssiegel für gute Internetseiten geworden. Viele kirchliche und diakonische Einrichtungen greifen bei der Erstellung ihrer Webangebote auf Agenturen zurück, die professionelle und ansprechende Online-Angebote erstellen. Die Jury aus Medienexperten aus Kirche und Gesellschaft hat aber bewusst auch christliche Internet-Seiten für den WebFish-Award nominiert, die deutlich machen, auch mit ehrenamtlichem Engagement und einem geringem Budget lassen sich konkurrenzfähige und ansprechend Webseiten erstellen.

Übersicht über die nominierten Internetseiten:

Hinweis: Die Auflistung folgt der Reihenfolge, mit der die Websites auf webfish.de angemeldet wurden. Die kurze Erläuterung wurde von den Bewerbern eingereicht oder stammt von der Website.

„Gott chillt in Karow. Kirche 2.0“: Ein Blog über die Kirche im Internet und Jugendarbeit in Berlin-Karow. www.jg-karow.de

Das erste Bibelwiki der Welt, was mit einem Exporttool auch regelmäßig zu einem Update der Textsubstanz führt. Viele Religionslehrer arbeiten bereits mit diesem innovativen Bibelprojekt im Unterricht. wiki.volxbibel.com/

Das crossmediale Projekt wie-kann-ich-beten.de will die Menschen zum Beten anregen. Die User können ihre Gebete auf der Webseite in den virtuellen Himmel schreiben und die Gebete anderer User lesen. Außerdem enthält die Seite Informationen über das Beten und bekannte Gebetstexte. In Radiobeiträgen zum Thema Beten wurde die Seite bekannt gemacht. Regelmäßig werden Gebetsthemen aus dem Internet in den Sendungen vertiefend aufgenommen. www.wie-kann-ich-beten.de

Die evangelische Senioren-Community unserezeiten.de für die Generation 59plus bietet den Usern viel Platz für eigene Themen und Erfahrungen. Sie können eigene Beiträge mit Texten, Bildern und Videos erstellen und neue Kontakte knüpfen. In einer Lebensphase des Überganges bieten die drei Landeskirchen Baden, Bayern und Hannover mit unserezeiten.de im Internet ein Netzwerk, das den Wunsch der User nach Selbstständigkeit und Aktivität ernstnimmt. www.unserezeiten.de

"kirchensite.de – online mit dem Bistum Münster" ist das erste deutsche katholische Online-Nachrichtenmagazin. Es berichtet tagesaktuell aber auch hintergründig über das kirchliche Leben im Bistum Münster und darüber hinaus. "kirchensite.de" macht Angebote im Bereich der Internet-Verkündigung und Internet-Seelsorge. In einem wöchentlichen Chat mit Seelsorgerinnen und Seelsorgern können Glaubens- und Lebensfragen diskutiert werden; darüber hinaus stehen sie für einen E-Mail-Austausch im "Haus der Seelsorge" zur Verfügung. www.kirchensite.de

Spurensuche.info will Menschen anregen, gemeinsam den "Gott des Lebens" entdecken zu können. Die Spurensuche leitet an, die Anregungen des Heiligen Geistes aufzuspüren und wahrzunehmen. Dabei wendet sich die Website an Gruppen, Gremien in Kirche und Gesellschaft, Ehepaare und Einzelne www.spurensuche.info

Dem Himmel so nah im Herzen Ostfrieslands: Hier erhebt sich ein besonderes Stück europäischer Geschichte weit über die Wipfel von Eichen und Buchen. Stahl und Holz, rund 45 Meter hoch, bilden die mächtige Kirche der Zisterzienserabtei Schola Dei in Ihlow nach. Diese Imagination des einst größten Gotteshauses zwischen Bremen und Groningen ist Herzstück der Klosterstätte Ihlow (Stille Räume Ihlow) bei Aurich. Träger des Ihlow-Projekts ist der Verein „Freunde der Klosterstätte Ihlow“ (e.V.). Kooperationspartner sind die Gemeinde Ihlow und der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Aurich. www.kloster-ihlow.de

Mit dem 1. Januar 2009 wurde aus der Thüringer Landeskirche und der Kirchenprovinz Sachsen die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland gebildet. Zeitgleich entstand ein neues Internet-Portal für diese Kirche. www.ekmd.de

Die Bibel ist ein fantastisches Buch voller guter Worte. Ein Wort, das den Bibeltext zusammenfasst, macht die Tür auf und verschafft dem Betrachter ein Aha-Erlebnis, zaubert ein Lächeln oder ein Stirnrunzeln ins Gesicht. Es inspiriert, fordert heraus oder gibt einfach neue Perspektiven zum Nachdenken. Eine Website voller Wertvollworte - zum Durchklicken und Verschicken. Kostenlos. www.wertvollwort.de

CrossChannel.de ist das junge Webradio von ERF Medien. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, die neueste christliche Musik und Infos über Jesus und die Welt. Gäste erzählen im CrossChannel.de-Studio aus ihrem Leben und was ihnen Jesus bedeutet. Künstler und Musiker stellen ihre neuesten Projekte vor, und immer wieder stehen die Hörer im Mittelpunkt: Per Email, SMS und Telefon können sie das Programm mitgestalten und mit den Moderatoren und Gästen direkt in Kontakt treten. www.crosschannel.de

Hannover, 09. März 2010

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick