Kirchliches Jahrbuch 2008 erschienen

Unter anderem zum Thema „Religion der BILD-Zeitung“

17. März 2011

Logo der EKD Die Lieferung 1 des Kirchlichen Jahrbuches für das Berichtsjahr 2008 ist jetzt erschienen. Wie üblich informieren auch im 135. Jahrgang ausgewiesene Fachleute über Themen aus Kirche, Theologie und Gesellschaft.

Der Bogen der Themen reicht von den Folgen der neuen Personenstandsgesetzgebung (Wegfall des sog. Voraustrauungsverbots) für die Kirchen über eine kritische Lektüre der Orientierungshilfe zum Verständnis und zur Praxis der Taufe in den Gliedkirchen der EKD bis hin zu einer umfassenden Einführung in Entstehung, Inhalt und das breite Spektrum der Rezeption der Wirtschafts-Denkschrift der EKD „Unternehmerisches Handeln in evangelischer Perspektive“. Außerdem wird über die kontroverse Diskussion in Wissenschaft, Politik und Kirche, die die Novellierung des Stammzellengesetzes, mit sich brachte, über die intensive Diskussion in der Pfarrerschaft über die eigene berufliche Situation und die öffentlichen Erwartungen an die Geistlichen sowie über die Folgen des „Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes“ für die kirchliche Praxis berichtet. Ein kritischer Blick auf die Funktion der Religionen in der Berichterstattung der Bild-Zeitung schließt den Band ab.

Das Kirchliche Jahrbuch 2008, Lieferung 1, umfasst 172 Seiten und ist zum Preis von 39,95 € im Buchhandel erhältlich. Das Buch ist erschienen im Gütersloher Verlagshaus, ISBN 978-3-579-01600-9.


Hannover, 17.  März 2011

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick