Viel Neues auf www.melanchthon.info

Internetarbeit der EKD präsentiert Seiten zum Reformator

13. April 2010

Logo der EKD Er prägt das dritte Themenjahr der Lutherdekade, das den Titel „Reformation und Bildung" trägt: Philipp Melanchthon (1497-1560), der treue Gefährte Martin Luthers. Schon seine Zeitgenossen versahen Melanchthon mit dem Ehrentitel "Lehrer Deutschlands". Mit einem Festwochenende vom 16. bis 18. April 2010 und einem Festakt am 19. April 2010 in Wittenberg  wird die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) seines 450. Todestages gedenken.

Die Internetarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) präsentiert zu diesem Anlass unter der Adresse www.melanchthon.info Grundlegendes über und Aktuelles um den Wittenberger Reformator.

So erklärt der Loccumer Akademiedirektor Stephan Schaede kurz und prägnant die Confessio Augustana (CA), die bis heute als wichtigstes Bekenntnis der Reformation Luthers auf Melanchthon zurückgeht. Ebenso werden Melanchthons weitverzweigte europäische Beziehungen aufgezeigt, galt doch der 1497 in Bretten Geborene als „Außenminister der Reformation“. Und wer den Reformator in vielen Bereichen näher kennenlernen will, findet auf den Webseiten auch ein Quiz zu seinem Leben und Werk. Außerdem gibt es eine News-Rubrik, die bundesweit Veranstaltungen zu Philipp Melanchthon ankündigt.

Hannover, 13. April 2010

Pressestelle der EKD
Reinhard Mawick