VELKD beschließt Weiterarbeit am „Handbuch Religiöse Gemeinschaften und Weltanschauungen“

„Handreichung zur Segnung beim Umzug in eine neue Wohnung“ zur Erprobung freigegeben

07. Mai 2010

Logo der EKD Die Kirchenleitung tagte am 6./7. Mai 2010 in Hannover.
Das Kommuniqué im Wortlaut:

Handreichung zur Segnung beim Umzug in eine neue Wohnung

Die Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hat den Entwurf einer Handreichung zu Agende IV, Teilband 2, „Segnung beim Umzug in eine neue Wohnung“ zur Erprobung frei gegeben. Die 56-seitige Publikation (der genaue Termin der Veröffentlichung wird in einer gesonderten Pressemitteilung bekannt gegeben) enthält verschiedene liturgische Ordnungen, da die Situation des Wohnungswechsels divergierende Hintergründe, Motivationen und Gestaltungsmöglichkeiten haben kann. U. a. geht es um den Abschied beim Auszug aus gewohnten Räumen, den Einzug in eine neue Wohnung sowie den Umzug ins Alten- oder Pflegeheim. Einsendeschluss für das Stellungnahmeverfahren für Gliedkirchen und Gemeinden ist der 31. Dezember 2011.

„Handbuch Religiöse Gemeinschaften und Weltanschauungen“

Die Kirchenleitung hat die Weiterarbeit am „Handbuch Religiöse Gemeinschaften und Weltanschauungen“ beschlossen. Die aktuell verfügbare 6., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage (mit CD-ROM) erschien 2006 im Gütersloher Verlagshaus. Die Kirchenleitung bekräftigt mit diesem Projektauftrag die notwendige Auseinandersetzung mit religiösen Strömungen unserer Zeit aus evangelisch-lutherischerer Perspektive. Das Handbuch richtet sich an Mitarbeitende in Gemeinden, in der Schule sowie in der Erwachsenenbildung, die durch die religiöse und weltanschauliche Pluralität herausgefordert sind. In der Publikation werden Fragen aus der Praxis aufgenommen und jeder Beitrag wird mit einer Stellungnahme und praktischen Ratschlägen abgeschlossen. Die 7. Auflage wird 2013 auf den Markt kommen.

Theologisches Studienseminar Pullach

Die Kirchenleitung hat den Bericht über die Arbeit ihres Theologischen Studienseminars in Pullach bei München im Jahre 2009 mit Dank zur Kenntnis genommen. Im Gespräch mit dem Rektor, Pfr. Dr. Matthias Rein, würdigte sie, dass sich die Zahl von Kursen, Kursteilnehmern und Gastkursen dieser Fortbildungseinrichtung auf einem guten Niveau stabilisiert hat. Die Einrichtung feiert am 16./17. Juli ihr 50-jähriges Bestehen. Die Angebote wenden sich u. a. an Pfarrerinnen und Pfarrer, besonders auch an Kirchenleitende auf der mittleren Ebene, ebenso an Synodale – in den Gliedkirchen der VELKD und darüber hinaus im weiteren Verbund der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sowie aus Partnerkirchen im europäischen Ausland. Der Fokus der Studienarbeit liegt auf theologischer Reflexion aktueller und perspektivischer Fragen von Kirche und Gesellschaft auf der Grundlage lutherischer Theologie und leistet einen spezifischen Beitrag zur Erfüllung kirchlicher Grundaufgaben. Zugleich beschloss die Kirchenleitung das Jahresprogramm 2011, das u. a. Kurse zu folgenden Themen bietet: Speziell an Pfarrerinnen und Pfarrer wenden sich Angebote wie „Passion und Ostern verkündigen. Zur Frage nach der Heilsbedeutung des Todes und der Wirklichkeit der Auferstehung Jesu“, „Geschlechtsbewusste Theologie und Gemeindearbeit als gemeinsames Anliegen von Frauen und Männern in der Kirche“, „Angemessen von Gott reden. Unterwegs zu einer elementaren, authentischen und lebensweltbezogenen Theologie“, „Leitung mit spiritueller Kraft – die geistliche Kompetenz im Führungsalltag stärken“ sowie „Pfarrer(in) allein zu Haus. Das Leben im Pfarrhaus neu denken und gestalten“. Kurse wie „Neu in einem kirchlichen Leitungsamt (Dekanat, Superintendentur, Kirchenkreis etc.) – Grundlagen, Selbstverständnis, Rollenfindung, praktische Tipps“ richten sich kirchenleitende Personen der mittleren Ebene, während das Angebot „Von der ,Freiheit eines Christenmenschen‘ zur ,Kirche der Freiheit‘ – Geschichte und Bedeutung eines reformatorischen Grundbegriffs“ für alle Interessierten geeignet ist.

Hannover, 07. Mai 2010

Udo Hahn
Pressesprecher der VELKD

Weitere Informationen zum Theologischen Studienseminar Pullach