Arbeits- und Gesundheitsschutz in der EKD

Evangelische Fachstelle für Arbeits- und Gesundheitsschutz (EFAS)

Bereits seit 1997 engagiert sich die EKD verstärkt in Hinblick auf Arbeits- und Gesundheitsschutz für kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie hat dazu die Evangelische Fachstelle für Arbeits- und Gesundheitsschutz (EFAS) eingerichtet. Die Unfallzahlen sind seitdem rückläufig.

Die EFAS berät Sie als Arbeitgeber verfasst-kirchlicher Einrichtungen kostenfrei zum rechtlichen Hintergrund, der Arbeitsschutzorganisation, zur Methodik der Gefährdungsanalyse und -beurteilung und zur Maßnahmenentwicklung.

Im Rahmen von Schwerpunktaktionen erstellt die EFAS Informationsmaterialien zu verschiedenen Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Es sind unter dem Motto "helfen - unterstützen - beraten - informieren" eine Vielzahl an Schriften sowie Handlungs- und Beschaffungshilfen erarbeitet worden. Einige davon werden auf unserer EFAS-Homepage als Download bereitgestellt. Die Sicherheitsingenieure und -ingenieurinnen beraten individuell auch vor Ort.

Wenn Sie Fragen zur Arbeitssicherheit im kirchlichen Bereich haben, wenden Sie sich an uns.



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...