Personalveränderungen in Amman und Jerusalem

Neuer Direktor des DEI in Amman/Jordanien berufen

01. März 2001

Der Verwaltungsrat des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes (DEI) hat auf Empfehlung des Wissenschaftlichen Beirates, Herrn Dr. Roland Lamprichs (39), M.A., Dresden, für zunächst drei Jahre (ab 1. April 2001) zum neuen Direktor des DEI in Amman berufen. Dr. Lamprichs ist promovierter Archäologe im Fach Vorderasiatische Archäologie und hat bei Professor Dr. Hans-Jörg Nissen in Berlin über "Die Westexpansion des neuassyrischen Reichs: Eine Strukturanalyse" promoviert. Er hat bei verschiedenen Grabungsprojekten in Jordanien mit den früheren Direktoren, Dr. Susanne Kerner und Dr. Hans-Dieter Bienert, zusammengearbeitet, zuletzt in Ba'ja südlich von Petra.

Lamprichs tritt die Nachfolge von Dr. Hans-Dieter Bienert an, ab 1. April 2001 eine Referentenstelle bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) antritt und dort im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften für das Referat Alte Kulturen, Theologie zuständig sein wird.

Neue Mitarbeiterin im Ev. Pilger- und Begegnungszentrum in Jerusalem

Das Kuratorium der Kaiserin Auguste Victoria-Stiftung (KAVSt) hat Frau Wilma Strudthoff (43) auf die zweite Stelle im Evangelischen Pilger- und Begegnungszentrum auf dem Gelände der Evangelischen Himmelfahrtkirche in Jerusalem berufen. Frau Strudthoff hat ihre Ausbildung zur Diakonin an der Bibelschule "Malche" in Porta Westfalica/Barkhausen abgeleistet. Sie ist außerdem ausgebildete Kinderkrankenschwester und hat 1995 - 1997 in der christlichen Theatergruppe "Covenant Players" mitgearbeitet. Von 1997 - 2000 war sie beim "Christlichen Hilfsbund im Orient e.V.", Bad Homburg, als Leiterin eines armenisch-evangelischen Schulinternates im Anjar/Libanon angestellt. Frau Strudthoff wird ihren Dienst in Jerusalem am 1. September 2001 aufnehmen.

Hannover, 01. März 2001
Pressestelle der EKD



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...