"Die Kirche - ihre Verantwortung und ihre Einheit"

Dokumentation zum Dialog mit der Rumänischen Orthodoxen Kirche erschienen

05. Juli 2005

Wenn Rumänien am 1. Januar 2007 der Europäischen Union beitritt, blickt die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bereits auf mehr als 25 Jahre Dialogerfahrung mit der Rumänischen Orthodoxen Kirche zurück. Eine Dokumentation der letzten beiden Veranstaltungen im bilateralen theologischen Dialog - 2000 in Herrnhut und 2002 in Cluj-Napoca/Rumänien - ist unter dem Titel "Die Kirche - ihre Verantwortung und ihre Einheit" im Verlag Otto Lembeck erschienen. Mit der Veröffentlichung hoffen die Herausgeber Rolf Koppe, Auslandsbischof der EKD, und Dagmar Heller, Ökumenereferentin im Kirchenamt der EKD, "zu weiteren Begegnungen und Gesprächen zwischen den beiden Traditionen" anzuregen.

Bei den Dialogen, die in dem 274-seitigen Band dokumentiert sind, hat man sich "einer der ökumenisch schwierigsten Fragen", nämlich der Frage nach dem Verständnis der Kirche und der Überwindung der Spaltung in eine östliche und eine westliche Tradition gestellt, erläutert Bischof Koppe. Dabei sei man zu "beachtlichen Ergebnissen" gelangt. Das Thema der Tagung in Herrnhut 2000 lautete "Die Kirche und ihre politisch-gesellschaftliche Verantwortung", im Jahr 2002 wagte man sich an das Thema "Das Wesen und die Einheit der Kirche - Die Verschiedenheit der Kirchen in der Geschichte".

Der Band enthält die Vorträge und die gemeinsam verantworteten Kommuniqués der beiden Tagungen. Er kann im Buchhandel zum Preis von 16 Euro bestellt werden (ISBN 3-87476-471-0).


Hannover, 5. Juli 2005

Pressestelle der EKD
Silke Fauzi



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...