Logo der EKD
Gott sei Dank, es ist Sonntag!

Vierter Sonntag nach Trinitatis: 05. Juli 2009

Evangelium des Sonntags: Von der Stellung zum Nächsten (Lukas 6, 36 - 42)

Das Verhalten der Menschen mit- und zueinander ist das Thema des heutigen Evangeliums. Die Bereitschaft zur Vergebung, zur Barmherzigkeit und zum Miteinander Teilen werden hier als wichtige Eigenschaften christlichen Lebens vorgestellt. Christus stellt in diesem Abschnitt aus der "Feldrede" aber nicht moralische Forderungen auf, sondern weist die Menschen darauf hin, dass sie als von Gott Geliebte zueinander barmherzig sind.
Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. Und richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebt, so wird euch vergeben. Gebt, so wird euch gegeben. Ein volles, gedrücktes, gerütteltes und überfließendes Maß wird man in euren Schoß geben; denn eben mit dem Maß, mit dem ihr messt, wird man euch wieder messen. Er sagte ihnen aber auch ein Gleichnis: Kann auch ein Blinder einem Blinden den Weg weisen? Werden sie nicht alle beide in die Grube fallen? Der Jünger steht nicht über dem Meister; wenn er vollkommen ist, so ist er wie sein Meister.Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und den Balken in deinem Auge nimmst du nicht wahr? Wie kannst du sagen zu deinem Bruder: Halt still, Bruder, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, und du siehst selbst nicht den Balken in deinem Auge? Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge und sieh dann zu, dass du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst! (Lk 6, 36 - 42)


Logo der EKD
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright © 2010 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 9/17/2010 13:34