EKD-Statistik

Gebäude und Predigtstätten

"... mein Haus wird ein Bethaus heißen für alle Völker." (Jesaja 56, 7)

Für ihre vielfältige Arbeit benötigt die evangelische Kirche eine Vielzahl unterschiedlicher Gebäude. 75.000 Kindergärten, Pfarrhäuser, Kirchen und Kapellen stehen dafür zur Verfügung, dazu kommen die Gebäude der diakonischen Einrichtungen. Erhaltung, Sanierung und Betrieb beanspruchen erhebliche Aufmerksamkeit. Allein von den 21.000 Kirchen und Kapellen stehen 17.000 unter Denkmalschutz. Der Aufwand für deren Unterhalt ist beträchtlich. Gerade in den östlichen Landeskirchen gibt es bei einem besonders reichen Bestand an sanierungsbedürftigen Baudenkmälern große Anstrengungen um deren Erhalt. In den vergangenen Jahren haben daher die Bemühungen der Kirchengemeinden, die historisch gewachsenen Strukturen - vornehmlich in Wohngebieten, in denen sich die Religionszugehörigkeit der Bevölkerung durch Migration geändert hat - den veränderten Verhältnissen anzupassen zugenommen. So wurden seit 1990 einerseits Kirchengebäude aufgegeben, zugleich sind an anderen Orten neue Kirchen und Gemeindezentren entstanden, so dass sich der Grundbestand an Kirchengebäuden kaum verändert hat.

Kirchen, Kapellen und Gemeindezentren*
Kirchen und Kapellen
20.636
Gemeindezentren mit Gottesdienstraum
3.330

Übrige Gebäude**
Gemeindehäuser mit Gemeindesaal
9.409
Kindertagesstätten
5.156
Pfarrhäuser
17.186
Friedhofskapellen
2.536
Verwaltungsgebäude
808
Sonstige Wohnhäuser
6.650
Eigentumswohnungen
1.320
Schulgebäude allgemeinbildender Schulen
143
Weitere Gebäude
7.618

* Auf Basis der Erhebung 2012.
** Auf Basis der Erhebung 1994.

Weitere Daten sind im Downloadbereich dieser Seite zu finden.



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...