3. Tagung der 11. Synode der EKD

Hannover, 07. bis 10. November 2010

Beschluss zu Inklusion und Gemeindearbeit

10. November 2010

BESCHLUSS

der 11. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland

auf ihrer 3. Tagung

zu

Inklusion und Gemeindearbeit

1. Die Synode der EKD bittet den Rat der EKD, eine gemeinsame Arbeitsgruppe von EKD (federführend), Bundesverband Ev. Behindertenhilfe und DW EKD zu beauftragen, eine Handreichung für die Kirchengemeinden, diakonischen Dienste und Einrichtungen zum Thema „Inklusion und Gemeindearbeit“ zu erarbeiten. Der Rat der EKD wird gebeten zu prüfen, inwieweit die Einsetzung einer Strategiegruppe von EKD und DW EKD und BeB zur Umsetzung der Ziele der UN-Konvention in Kirche und Diakonie sinnvoll ist.

2. Die Synode der EKD bittet den Rat der EKD, das Thema „Menschenrecht auf Inklusion“ theologisch zu bearbeiten und zu würdigen und in seinen praktischen Konsequenzen für unsere Kirche zu bedenken.

3. Die Synode der EKD bittet die Gemeinden, Einrichtungen und Werke, sich bei den örtlichen Teilhabeplanungen für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen auf kommunaler Ebene einzubringen. 

4. Der Rat der EKD wird gebeten, der Synode bei der nächsten Tagung zu berichten.

Hannover, 10. November 2010

Die Präses der Synode
der Evangelischen Kirche in Deutschland
Katrin Göring-Eckardt

Die Veröffentlichung der Beschlüsse erfolgt unter dem Vorbehalt der endgültigen Ausfertigung durch die Präses der Synode! 



erweiterte Suche

 

Das könnte Sie auch interessieren...



Nützliches

Verbundene Tagungen