EKD-Internet-Award

WebFish 2012 in Bronze

Die Lübecker Märtyrer: Dokumentationsplattform des Hamburger Erzbistums

Die Lübecker Märtyrer waren vier Geistliche, drei katholische Kapläne und ein evangelischer Pfarrer, die 1943 vom Volksgerichtshof gemeinsam zum Tode verurteilt worden sind, weil sie dem Allmachtsanspruch und der Ideologie der Nationalsozialisten widersprochen haben. Papst Benedikt XVI. bezeichnete die Freundschaft der Vier als „eindrucksvolles Zeugnis der Ökumene des Gebets und des Leidens“. Die Website ist die zentrale Plattform, auf der sich alle Informationen rund um die Lübecker Märtyrer finden. Abschiedsbriefe, Zeitzeugenberichte, Hintergrundinformationen und Urteile geben Einblicke in die Geschehnisse der Vergangenheit. Predigten, Meinungen, Gebete, Lieder, Ton- und Bildmaterial lassen erkennen, dass die Lübecker Märtyrer auch eine enorme Gegenwartsbedeutung für heutige Christen, für ein Leben aus dem Glauben und für das gemeinsame Bekenntnis haben.



erweiterte Suche

 

Themenliste



Das könnte Sie auch interessieren...