Zuordnungsverzeichnis

Das Zuordnungsverzeichnis wird gemeinsam vom Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) herausgegeben. Es ordnet die politischen Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland den evangelischen Landeskirchen und den katholischen (Erz)-Diözesen zu. Gemeinden, die zu mehreren Kirchengebieten gehören, sogenannte "Mischgemeinden", sind in einem besonderen Verzeichnis aufgeführt. Für sie wird die kirchliche Zugehörigkeit der einzelnen Ortsteile ausgewiesen. Die Aktualisierung des Datenbestandes erfolgt regelmäßig anhand der vom Statistischen Bundesamt übermittelten "Gebietsänderungslisten" und wird jährlich zur Verfügung gestellt.

Urheberrechtliche Bestimmung

Der Datenbestand ist urheberrechtlich geschützt (§ 2 Abs. 1 Ziff. 7 bzw. § 4 UrhG). Die Nutzungsrechte liegen bei der EKD und bei dem Verband der (Erz-)Diözesen Deutschlands (VDD) sowie beim Statistischen Bundesamt und den Statistischen Landesämtern. Der Datenbestand darf deshalb nur nach Abschluss eines besonderen Nutzervertrages und für die eigene, unmittelbare Arbeit in folgendem Umfang und innerhalb folgender Grenzen genutzt werden:

  1. Der Datenbestand darf - auch auszugsweise - nur durch die beziehende Körperschaft für den im Nutzervertrag genannten Verwendungszweck eingesetzt werden.
  2. Die Abgabe oder Veröffentlichung des Datenbestandes, auch unentgeltlich, an andere kirchliche oder nicht-kirchliche Stellen außerhalb des eigenen Bereiches ganz oder teilweise in elektronischer oder gedruckter Form ist nicht zulässig. Ausnahmen bedürfen der vorherigen Zustimmung der EKD.

Der/Die Nutzer/in verpflichtet sich zur Einhaltung der vorstehenden Konditionen und wird sie gewährleisten.


Haben Sie Fragen? Unter statistik@ekd.de helfen wir Ihnen weiter.