Prof. Dr. Matthias Rogg

 Matthias Rogg, vom Rat der EKD berufenes Mitglied der 12. Synode der EKD.

Oberst, vom Rat der EKD berufenes Mitglied der 12. Synode der EKD
Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Ausbildung / Studium
1983 - 1986 Offiziersausbildung
1989 - 1993 Studium Uni Freiburg

Abschluss Ausbildung / Studium
1993 Studium Neuere/Neueste Geschichte, Kunstgeschichte und Mittelalterliche Geschichte

Zusatzqualifikationen
1998 Promotion (Uni Freiburg)
2008 Habilitation (Uni Potsdam), venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte

Beruflicher Werdegang
1986 - 1989 Truppendienst
1998 - 2008 Truppen- und Stabsverwendungen, wiss. Mitarbeit im Militärgeschichtlichen Forschungsamt (Potsdam)
2008 - 2009 Referent im BMVg
2010 - 2017 Direktor des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr
2017 - 2018 Leiter Projekt- und Planungsgruppe "Denkfabrik", Führungsakademie der Bundeswehr
Seit 2018 Vorstand/Direktor des German Institute for defence and Strategic Studies (GIDS)

Veröffentlichungen
- Armee des Volkes? Militär und Gesellschaft in der DDR, Berlin 22009
- Kompass Militärgeschichte. Ein Überblick für Einsteiger, Freiburg i.Br. 22014
- Landsknechte und Reisläufer: Bilder vom Soldaten. Ein Stand in der Kunst des 16. Jahrhunderts, Paderborn 2002

Vertretungen

1. stellvertretendes Mitglied: Martin Krebs
2. stellvertretendes Mitglied: N.N.

  • Flottillenadmiral
    Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg