zur Stellenbörse

Gesundheitslots *innen (m/w/d) in Vollzeit und Teilzeit

Veröffentlicht am 15. September 2021

Arbeitsort
Elisabeth-Flügge-Straße 1, 22337 Hamburg
Bundesland
Hamburg
Stellenumfang
Verhandelbar

Mit unserem neuen G-BA Innovationsfonds-Projekt „Prävention und Gesundheitsförderung durch Gesundheitslots*innen" gehen wir neue Wege in der sektorenübergreifenden, interdisziplinären Zusammenarbeit und der Gesundheitsversorgung für Menschen mit Assistenzbedarf. Durch den Einsatz von Pflegeexpert*innen als Gesundheitslots*innen wird ein niedrigschwelliges, neues Angebot in allen sieben Hamburger Bezirken geschaffen. Wir suchen Sie als Gesundheitslots *innen (m/w/d) in Vollzeit und Teilzeit Ihr Arbeitgeber: Wir sind ein etwas anderes Krankenhaus: Für Menschen mit Behinderung, Epilepsie, für alte Menschen mit und ohne Demenz und für Kinder und Erwachsene mit psychischen Krankheiten. Mit Leuchtturmprojekten und Spezialaufträgen. Wir denken Versorgung vom Menschen aus. Dafür brauchen wir starke Teams, die Routine können und Innovation wollen. Miteinanders eben! Sie wollen dabei sein?

Ihre Aufgaben

  • Sie sind vor Ort im Bezirk als Gesundheitslots*in präsent und begleiten/beraten Menschen mit Assistenzbedarf
  • Sie unterstützen die Ihnen anvertrauten Menschen bei der Entwicklung eines Präventionsplan in den vier Präventionsfeldern (Stress, Ernährung, Bewegung und Sucht) und halten diesen Präventionsplan regelmäßig nach
  • Sie erstellen eine Sozialraumanalyse zu den regionalen Präventions- und Gesundheitsförderungsangeboten im Bezirk
  • Sie sind Netzwerker: Sie leisten Vernetzungsarbeit zwischen den Akteuren im Gesundheitsbereich im Bezirk und kommunizieren nachhaltig
  • Ihre Hauptaufgabe ist ein spezifisches Fallmanagement mit spezialisierter Pflegeexpertise für Menschen mit Assistenzbedarf

Sie bringen mit

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Pflege
  • Spezialisierte Pflegeexpertise als hochschulisch qualifizerte*r Pflegende
  • Sie haben Ihr Masterstudium vorzugsweise im Sinne von "Advanced Nursing Practitioner" (ANP) abgeschlossen
  • Sie verfügen über weitreichende Kenntnisse im Bereich Prävention und Gesundsheitsförderung
  • Sie sind aufgeschlossen in der Arbeit mit Menschen mit Assistenzbedarf und vermitteln eine eindeutige Positionierung in Richtung Selbstbestimmung und Empowerment
  • Sie haben Erfahrungen in der Erstellung einer Sozialraumanalyse, um Potenziale und Ressourcen zu erkennen und nutzbar zu machen
  • Das Mitarbeiten in und an innovativen Projekten macht Ihnen Spaß; bringen Sie sich ein


Das Leitbild unserer Stiftung spiegelt unser christliches Selbstverständnis wider und bildet die Grundlage Ihres Handelns.

Wir bieten Ihnen

  • Ein interessantes Arbeitsfeld in einem innovativen Team
  • Sie haben die Möglichkeit zur selbstständigen Gestaltung und Weiterentwicklung des eigenen Aufgabenfeldes
  • Schulungen zur Vorbereitung auf das oben beschriebene Aufgabenfeld sowie kontinuierliche Praxisreflexion
  • Leistungsgerechte Bezahlung gemäß des Kirchlichen Tarifvertrags der Diakonie (KTD), inkl. 35 % Urlaubs- und 50% Weihnachtsgeld und betriebliche Altersversorgung (EZVK) – schon während der Probezeit ist selbstverständlich
  • Mindestens 30 Urlaubstage (5 Tagewoche), Sonder- und Bildungsurlaub nach Absprache, Zeitsparkonto und flexible Arbeitszeitmodelle sofern möglich – passend zu Ihrer Lebenssituation
  • Zuschuss und Vergünstigungen auf verschiedene Leistungen wie z.B. das HVV ProfiTicket, Teilnahme an verschiedenen Qualifizierungsmaßnahmen und Fortbildungen
  • Eine vertrauliche und kostenfreie psychosoziale Beratung für alle Lebenslagen – privat oder beruflich
  • Zusammen arbeiten, zusammen feiern: Betriebsausflüge oder Weihnachtsfeiern

 

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Downloads