zur Stellenbörse

Soziale Betreuung im Altenheim (Freiwilligendienst im FSJ oder BFD, jedes Lebensalter, m/w/d)

Veröffentlicht am 23. Mai 2022

Arbeitsort
57072 Siegen
Bundesland
Nordrhein-Westfalen
Stellenumfang
Verhandelbar
Befristung
Sechs bis 18 Monate
Voraussetzung
Keine bestimmte Konfession notwendig
Ende der Bewerbungsfrist
23. Juli 2022

Starte mit der Diakonie RWL

Wir gehören zu den größten Trägern sozialer Einrichtungen in Deutschland.

Deine Aufgaben

  • Gespräche mit Bewohnerinnen und Bewohnern
  • Begleitung von Gruppenangeboten, zum Beispiel Basteln, Spielen
  • Verteilen von Mahlzeiten oder Kaffeezeiten
  • Spaziergänge und Begleitdienste
  • Erledigung kleiner Besorgungen 
  • Aktive Teilnahme an Teamtreffen
  • Bei Interesse auch helfende Tätigkeiten in der Pflege

Offen für alle

Die Teilnahme steht allen offen, unabhängig von Schulbildung, Konfession oder Weltanschauung. Eine Beschäftigung ist, ab 16 Jahre, in jedem Lebe nsalter möglich. Ein Höchstalter gibt es nicht.

Wir bieten

Im Freiwilligendienst (FSJ/BFD) lernst du die Arbeit im sozialen Bereich kennen und verbesserst deine beruflichen Chancen. Ein Freiwilligendienst wird für viele Ausbildungen auch als Praktikum/Vorpraktikum anerkannt. Außerdem:

  • 423 Euro Taschengeld
  • Beiträge in Arbeitslosen-, Kranken- und Rentenversicherung
  • Befristet auf sechs bis 18 Monate
  • In der Regel Vollzeit, Teilzeit ist nach Absprache möglich
  • Praxisorientierte Weiterbildung
  • 30 Urlaubstage
  • Vergünstigte Tickets für Bus und Bahn
  • Einfache Bewerbung. Wir helfen dir dabei
  • Individuelle Anleitung und Begleitung

Eine Bewerbung ist jederzeit möglich

Infos und weitere Stellenangebote in Siegen:
» www.fsj-bfd.de/siegen

 

 

Erfahrungen von Freiwilligen


Sven hatte sich die Arbeit im Altenheim bewusst ausgesucht. "Ich möchte helfen, dass alte Menschen auf den letzten Metern ihres Lebens noch eine schöne Zeit haben und Freude erleben", erzählt er. "Ich habe nette Menschen hier um mich, ich habe hier Freundinnen und Freunde gewonnen. Ich liebe diese Arbeit sehr".
» Sven im Videobericht