Kirche nachhaltig klimafreundlich unterwegs

Schauplatz nachhaltiger Mobilität

Erprobte und interessante Ideen für die Praxis.

zurück

1000 Kilometer für die Schöpfung

Die Theologische Umweltreferentin war für das Umweltkonzept der EKBO in Brandenburg und der Lausitz unterwegs

Mit dem Beschluss des Umweltkonzepts hat die Frühjahrssynode der Ev. Kirche Berlin - Brandenburg - schlesische Oberlausitz (EKBO) Anfang April 2014 die Bewahrung der Schöpfung als Verantwortung der Kirche bekräftigt. Gelebt wird diese Verantwortung in der Landeskirche, in den Kirchengemeinden, Kirchenkreisen und kirchlichen Einrichtungen, die das Umweltkonzept mit Leben füllen und es in die Praxis umsetzen.
Es gilt, Schöpfungsverantwortung gemeinsam weiter zu gestalten. Die Theologische Umweltreferentin Dr. Almut Beringer war hierfür im Sommer 2014 in Brandenburg und der Lausitz mit dem Fahrrad unterwegs - umweltfreundlich und klimaneutral, schöpfungsbewusst und glaubwürdig.  Sie wollte mit der Aktion den Kirchenkreisen und -gemeinden die Vision einer ökologisch nachhaltigen Landeskirche, wie sie im EKBO-Umweltkonzept festgehalten ist, näherbringen.
Ihr Ziel war es, für das Umweltkonzept bis zur Herbstsynode im November 2014 1000 Kilometer in der Landeskirche per Muskelkraft unterwegs zu sein - und so bis zur Herbstsynode 1000 Euro pro Kirchenkreis für die Umsetzung des EKBO-Umweltkonzepts und die zukünftige Umweltarbeit der Landeskirche einzuwerben. Geradelt ist sie ingesamt 1450 km und hat dabei Kontakt zu über 100 Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen hergestellt.

Weiteres unter: http://www.ekbo.de/1000km_fuer_die_schoepfung/

Flyer Mobilität in der Kirchengemeinde

Der Flyer Mobilität in der Kirchengemeinde steht auch zum Download zur Verfügung.

Arbeitshilfen zu den Projekten

 Die Merkblätter und Arbeitshilfen zu den Projekten finden sich in den thematischen Rubriken einsortiert.

  • Unterwegs bei zeigt gliedert nach den Typen an Veranstaltungen
  • Unterwegs mit stellt die Verkehrsmittelwahl in den Vordergrund
  • Unterwegs als geht von den Zielgruppen aus.

Mit dem jetzigen Stand sind noch nicht alle Ideen hier in dem Portal eingeflossen. Es ist noch eine Menge Platz für Ergänzungen: So gibt es an einigen Stellen erst nur Überschriften ohne weitere Inhalte.

Aber auch Ihre Ideen sind noch willkommen: Schicken Sie Ihre Ideen an die Redaktion.

Für die Verlinkung auf die Eingangsseite des Portal stehen Banner und Grafiken zur Verfügung.

 

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit


Das Portal Mobilität wurde für 2015 vom Rat für nachhaltig Entwicklung als Projekt der Werkstatt-N ausgezeichnet. Dieses Projekt der AGU gibt Anregungen und Impulse zum Mitmachen. Der Start erfolgte im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2014 des Rates für nachhaltige Entwicklung 

Kontakt

Die AGU erreichen Sie über die AnsprechpartnerInnen in den Landeskirchen oder den Vorstand.


Copyright © 2017 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Montag, 20. November 2017 20:41