Unterwegs: Feste und Veranstaltungen

60+ fürs Radfahren noch lange nicht zu alt
Mit einer Veranstaltung, bei der die Gelegenheit besteht, altersgerechte Fahrräder auszuprobieren, kann Mut gemacht werden, den eigenen Drahtesel wieder flott zu machen oder sich einen neuen zu leisten und vor allem zu nutzen. Optimal wäre es, wenn in einer gemeinsamen „Fahrradwerkstatt“ alle TeilnehmerInnen ihre Räder mitbringen und gemeinsam reparieren oder pflegen könnten. Eine solche „Fahrradwerkstatt“ kann auch zum festen Programm einer Kirchengemeinde werden (z. B. im Frühjahr und Herbst), vorausgesetzt, es findet sich ein geeigneter Raum und ein(e) passionierte(r) SchrauberIn, der/die gerne und geduldig anderen hilft. Radfahren kann (fast) jede(r), und man hat ja auch eins im Keller stehen. Aber es ist doch ein wenig unbequem und außerdem ist das Licht kaputt. Also nimmt man schnell das Auto. Dabei wäre die typische Kurzstrecke mit dem Rad fast genauso schnell oder sogar schneller zurückgelegt. Fitness und ein paar Pfunde weniger gibt es bei regelmäßiger Benutzung gratis.



Klima-Quiz
oder Gewinnspiel-Aktion mit Verlosung
„Ihnen muss man nicht erst erzählen, wie man nicht nur die eigene CO2-Bilanz verbessern sondern dabei auch noch den eigenen Geldbeutel schonen kann? Sie wissen, welche Verkehrsmittel die größten CO2-Schleudern sind? Sehr gut. Dann stellen Sie Ihr Wissen unter Beweis…“ So kann ein Aufruf zur Teilnahme an einem Quiz lauten, das Ihre Aktion, Ihre Veranstaltung oder eine ganze Aktionswoche begleitet. Organisieren Sie ein Quiz, verbinden Sie es mit einer Preisverleihung und schaffen Sie damit einen Anreiz zur Teilnahme an Ihrer Aktion. Gleichzeitig können Sie zur Sensibilisierung und Wissensvermittlung beitragen.



E-Bike Tour zum Ausprobieren
„Nie mehr bergauf, nie mehr Gegenwind - ...
immer mit einem Lächeln ans Ziel: Radfahren auf die entspannte Art.“ Das Auto verursacht besonders auf kurzen Strecken verhältnismäßig hohe CO2-Emissionen. Bei kürzeren Wegen kann das E-Bike als klimafreundliche und gesunde Alternative zum Auto genutzt werden. Während der Aktionswoche können eine oder mehre E-Bike-Touren in einer Kirchengemeinde oder einem Kirchenkreis geplant werden.



Thematische Fahrradtour
Mit Hilfe von Fahrradtouren als Instrument zum Erleben von Schöpfungsthemen ganz real, soll die Beziehung zwischen dem Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen und der Gemeinschaft eine spürbare beziehung hergestellt werden. Erlebnisse ermöglichen die emotionale Wahrnehmung der Chncen und Potentiale die Schöpfung zu bewahren. Konkrete Themenfelder für eine Erlebnistour können sein: ...



Sattelfest mit Gottes Segen - Segen zu Fahrradtour etc
Zum Start einer Rad-Tour, einer Sternfahrt etc. bietet es sich an, die Gruppen mit einem speziellen "Fahrrad-Segen" starten zu lassen.



Radtour entlang der "Radwegekirchen“
Sie überlegen, ob Sie ihren Gemeindeausflug das nächste Mal auf dem Rad starten? Sie planen einen Radurlaub und möchten auf Ihrer Tour gezielt Kirchen besuchen? Dann organisieren Sie Ihre Radtour für den Sommer z.B. in der Zeit der Aktionswoche und planen Sie Ihre Route einfach einmal entlang der Radwegekirchen.




Tourism Watch bei Brot für die Welt engagiert sich gemeinsam mit ökumenischen Partnern für einen nachhaltigen, sozial verantwortlichen und umweltverträglichen Tourismus in Entwicklungsländern und gibt den Informationsdienst TourismWatch heraus.


 Der VCD e.V. macht sich seit 1986 als gemeinnützige Organisation für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität stark.


 Der ADFC ist ein bundesweiter, gemeinnütziger Verein mit mehr als 140.000 Mitgliedern. Er ist die Interessenvertretung der Alltags- und Freizeitradler und arbeitet in den Schwerpunkten:

* Verkehrsplanung
* Verkehrspolitik
* Tourismus
* Umweltschutz
* Verkehrspädagogik
* Technik/Sicherheit
* Verbraucherschutz
* Gesundheitsvorsorge
* Fahrraddiebstahlschutz
* Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln


Angesichts der immensen Herausforderung, die der Klimawandel für Natur und Gesellschaft darstellt, haben sich über 110 Organisationen zu einem Bündnis zusammengeschlossen.

Mehr Mobilität und weniger Verkehr – unter diesem Motto setzt sich der BUND für eine nachhaltige Mobilität ein. 


In seinem Grundsatzprogramm Verkehr beschreibt der NABU die Folgen des motorisierten Verkehrs und nennt gleichzeitig Auswege für eine umweltfreundliche und zukunftsfähige Mobilität in Deutschland und Europa.


Copyright © 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 10.07.2018 22:20